21DaysOfOm - Hallo Woche zwei !
von Philipp (Redaktion) in Praxis und Inspiration

Hier bekommst Du einen kleinen Rückblick auf Woche eins, einen Ausblick auf Woche zwei und das neue Workbook. Lass uns gemeinsam in die zweite Woche gehen.

Workbook 2: Neuausrichtung

Nachdem es in Woche eins darum ging, ganz bei Dir selbst anzukommen, geht es nun in Woche zwei um eine innere Neuausrichtung und zwar entlang Deiner Grundwerte. Welche das sind? Finde es heraus. Dazu stellt das Workbook Dir wieder einige Fragen, gibt Dir kleine Aufgaben mit auf den Weg und lässt Dich natürlich nicht ohne ein paar Videovorschläge zurück.

Workbook Woche 2 Downloaden

 

Wochenrückblick

Wow...Ihr habt unseren kleinen Server ganz schön ins Schwitzen gebracht. Denn zum Start der 21DaysOfOm haben knapp 3.000 Yogis und Yoginis in Deutschland, Österreich, der Schweiz und überall sonst von der Welt eingeschaltet und ihre Matten ausgerollt. Wir hoffen, ihr habt inzwischen gut in Eure Yoga-Routine reingefunden. Selbst wenn mal ein Tag ausgefallen ist, was zählt ist nur, dass Du wieder hier bist. Also lass uns gemeinsam in die nächste Woche starten.

Ausblick

Die "Grundregeln" der 21DaysOfOm bleiben natürlich aufrecht.

Du wählst täglich Dein Video des Tages und gehst auf die Matte, egal ob mal nur eine kurze Meditation oder eine volle Klasse. Wichtig ist Regelmäßigkeit, ganz genau wie beim Zähneputzen. Wenn Du noch ein wenig Motivation brauchst, dann lies Dir Elenas letzten Blogartikel durch. Darin fasst sie die wichtigsten Erkenntnisse der Wissenschaft über Yoga zusammen und die sind so eindeutig, dass Du gleich weißt, was Dein Bauch Dir schon lange sagt.

Oder schau mal in der Facebook-Gruppe vorbei. Dort ist schon ein reger Austausch entstanden. Viele neue Homies sind dabei und auch alte Gesichter. Dich erwarten Bücher-, Musik- und Filmtipps. Videoempfehlungen und auch einfach aufmunternde Worte unter Yogi:nis.

Egal wie strikt Du Dir Dein Retreat zuhause gestalten möchtest, wichtig ist nur: täglich Yoga - auf Deine Art, in Deinem Tempo. Und wenn Du Lust hast, kannst Du Dich mit dem Workbook auf die Reise zu Deinen Grundwerten und Träumen machen und Dich innerlich neu ausrichten.

Dass Du mitmachst und Dich um Dich selbst kümmerst, ist einfach großartig!

Philipp
...und die Homies.

 

 

Teile mich auf:

Philipp (Redaktion)

Philipp Strohm ist Gründer von YogaMeHome. Wenn er nicht gerade mit seiner Kamera auf Tour ist, um die Lehrer-Perlen der deutschsprachigen Yoga-Welt zu finden, dann lebt er mit seiner Familie in Wien.

Passende Artikel

"Zusammen ist man weniger allein" - so ist es auch bei den 21DaysOfOm. Denn auch, wenn Du bei Dir zuhause allein auf der Matte stehst, tun das mit Dir viele andere Homies im ganzen deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. Das macht die 21DaysOfOm…

Viele Yogis und Yoginis schaffen es regelmäßig oder sogar täglich Yoga zuhause zu üben, anderen fällt das schwer. Was unterscheidet die beiden voneinander? Gibt es einen Trick? Wie du Dir eine starke Yoga-Praxis zuhause aufbaust, davon handelt dieser…

Kann man als Anfänger Yoga zuhause lernen? Wenn du unterwegs oder zuhause mit Yoga beginnen möchtest, dann haben wir hier fünf Tipps, wie du Fehler beim Online-Yoga vermeidest. So kommst du gut in deinen Flow und kannst schmerzfrei Yoga üben.

×
Zum Seitenanfang