Willkommen zu den achten 21DaysOfOm
von Philipp (Redaktion) in Praxis und Inspiration

Heute beginnt Yoga, DEIN Yoga. Jeder für sich und doch alle gemeinsam. Lies diesen Artikel für einen guten Start in deine 21DaysOfOm. Schön, dass du hier bist.

Patanjali beginnt sein Yoga Sutra mit dem Satz:

atha yoga-anushasanam

Das bedeutet so viel wie: „Jetzt beginnt die Erfahrung des Yoga“. Jetzt trittst du auf deine Matte. Jetzt schließt du die Augen und spürst deinen Atem. Jetzt beginnt die Reise der 21DaysOfOm vom 01. bis 21. November 2021 und du bist dabei. Das ist großartig.

Schön, dass wir alle diesen Weg gemeinsam gehen.
Übrigens haben wir wieder knapp 3.000 Anmeldungen. Stell dir mal kurz so viele Menschen vor. Überall gehen sie zuhause auf ihre Matten und üben, jede:r für sich und doch alle gemeinsam. Mich zumindest haut der Gedanke immer wieder um.

Was ist zu tun?

Falls du das erste Mal dabei bist:

Im Kern bestehen die 21DaysOfOm aus deiner täglichen Praxis und alle deinen Erfahrungen, die du damit machen wirst. Wähle täglich ein Video, rolle deine Matte aus und erlebe, was genau so nur du erleben kannst. Nicht mehr und nicht weniger sind die 21DaysOfOm.

Wir geben also keine Videos vor, wohl aber sehr gerne Tipps. Entweder du machst dafür den Test „Welcher Yoga-Typ bist Du?“ oder du schaust mal in deinen Posteingang, da findest du regelmäßig Videotipps von uns. Die Tipps in deinem Postfach passen dann auch zum Thema der Woche. Was das Thema der Woche ist?

Thema der Woche

Ja, es gibt wieder ein Thema der Woche. (allerdings kein Workbook) Unser Thema der ersten Woche soll sein loslassen.

In Woche zwei geht es dann um die Kunst Dankbarkeit in seinem Leben zu kultivieren und in der dritten und letzten Woche schauen wir dann, was wir in unserem Leben manifestieren können und wollen.

Diese Themen wollen dir eine Idee oder eine Art Leitfaden für jede Woche sein. Wie du vielleicht gleich erkannt hast, bauen die drei Themen aufeinander auf:

  • Loslassen verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart.
  • Dankbarkeit ist der Schlüssel dazu, sich in der Gegenwart wohl zu fühlen.
  • Und weil wir erschaffende Wesen sind, wollen wir die Gegenwart mit der Zukunft verbinden.

In dieser ersten Woche geht es also zunächst darum, loszulassen, was du nicht mehr brauchst. Was das genau ist? Das weißt nur du.

Unser Tipp: Nimm dir für diese Frage in dieser Woche immer mal wieder Zeit und überlege, was du mit dir herumschleppst, was dich belastet und du eigentlich gerne loswerden möchtest. Das können Dinge sein oder auch Eigenschaften von dir selbst. Und in manchen Fällen sogar Personen, Jobs oder Lebenssituationen.

Ziel all deiner Bemühungen soll sein, mehr Leichtigkeit in deinem Leben zu ermöglichen.

Tiefer ins Thema eintauchen kannst du mit den kleinen Aufgaben für jeden Tag und morgen mit Elenas neuem Artikel, der bislang noch den handfesten Arbeitstitel "Entrümpeln" trägt.

Aufgabe des Tages

Wir möchten Euch jeden Tag eine kleine Aufgabe des Tages mit auf den Weg geben. Dazu gibt es einen eigenen Blogartikel, der sich täglich erweitern wird. Hier kommst du zur Aufgabe des Tages

Wie bei allem im Leben: Du musst das nicht machen. Aber sie können dir helfen, dein Yoga im Alltag besser wirken zu lassen. Denn Yoga besteht aus mehr als "nur" Asanas.

Facebook-Gruppe

Es gibt wieder eine Facebook-Gruppe für alle Teilnehmer:innen. Schau gleich mal rein und schicke ein Namaste in die Runde, falls du das noch nicht getan hast.

Die Facebook-Gruppe ist keine Voraussetzung, um bei den 21Days mitzumachen! Alles was wirklich zählt bist du und deine Praxis.

Wenn du aber Freude am Austausch mit anderen hast, dann bist du dort richtig. Dort findest du viele Tipps und Ideen für dein Retreat zuhause. Auch kannst du Fragen stellen, erhältst Videotipps und es wird natürlich auch wieder die Sammlungen Eurer Liebling-Bücher, -Musik, -Filme und so weiter geben.

Die Gruppe macht einfach Laune und wirkt wie ein Motivations-Smoothie.

zur Facebook-Gruppe

Apropos gemeinsam und gute Laune:

Freunde einladen

Noch ist es nicht zu spät. Am einfachsten ist wohl, du schickst einfach den Info-Artikel zur Veranstaltung weiter. (scrolle dort runter und klicke auf „teilen“)

Info-Artikel für Neueinsteiger

Gewinnspiel

Ja, das gibt es diese Mal wieder und das geht so:

Jeder Kommentar oder Post von dir - entweder irgendwo hier auf YogaMeHome, also unter einem Video oder Artikel, oder in der Facebook-Gruppe - zählt wie ein Los in der Tombola. Mit anderen Worten: je aktiver sich jemand beteiligt, desto höher die Gewinnchancen.

Bedenke bitte immer: wir hier in der Redaktion und auch alle unsere Lehrer:innen freuen sich riesig über Feedback und ja, wir lesen das auch immer! Alles, was dir besonders gefällt oder auch gerne mal kritische Worte. Uns hilfst du damit besser zu erkennen, wie wir YogaMeHome gestalten.

Was gibt es zu gewinnen?

Das erfährst du morgen im Detail. Nur so viel schon mal: es werden jede Woche am Sonntag drei tolle Preise verlost.

Lasst uns beginnen

So, genug geredet. Yoga findet auf der Matte statt und zwar am besten jetzt gleich im Anschluss.

Wir wünschen Euch allen viel Motivation und tolle Yoga-Stunden auf der Matte.

Ein letztes Wort noch:

21 Tage hintereinander auf die Matte, komme was da wolle, das ist ein durchaus ernstes Vorhaben. Nun kommt es auf dich an, wie ernst du es nehmen willst.

Unser Tipp: Nimm es ernst, denn du bist es wert!
Du wirst tolle Erlebnisse haben und ja, es wird auch mal holprig werden. Das ist weder gut noch schlecht, das ist einfach so und geht uns allen gleich.

Vergiss nur bitte nie: es gibt unendlich viel Schönes auf dieser Welt! Das mag zwar in den letzten Jahren, mit Pandemie und Klimawandel und all dem Mist, etwas in den Hintergrund getreten sein, aber es ist noch immer da und war nie weg.

Yoga ist die Praxis, die dir die Schönheit des Lebens zugänglich macht und die 21DaysOfOm können dein Startpunkt für ein erfülltes Leben werden.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Erfolg dabei.

Solltest du Fragen haben, die nicht in eine öffentliche Facebook-Gruppe oder unter ein Video gehören, kannst du uns immer auch gerne persönlich erreichen.

Kontakt

Alles Liebe,

Philipp
…und die Homies.

Teile mich auf:

Philipp (Redaktion)

Philipp Strohm ist Gründer von YogaMeHome. Wenn er nicht gerade mit seiner Kamera auf Tour ist, um die Lehrer-Perlen der deutschsprachigen Yoga-Welt zu finden, dann lebt er mit seiner Familie in Wien.

Passende Artikel

Tipps für dein Yoga-Retreat zuhause

Du atmest tief ein, nimmst die neue Energie in Deinem Körper wahr, atmest aus, absolute Stille. Nichts mehr zu tun, außer einfach zu sein. In Deinem Yoga-Retreat zuhause kannst Du Dich endlich richtig entspannen und zur Ruhe kommen. Diese Tipps helfen…

Wenn Du die Stimme Deiner Seele hören möchtest, dann beruhige Deinen Verstand. Denn wirst Du von einem überaktiven Verstand kontrolliert, dann leidet die Qualität Deines gesamten Lebens.

Viele Yogis und Yoginis schaffen es regelmäßig oder sogar täglich Yoga zuhause zu üben, anderen fällt das schwer. Was unterscheidet die beiden voneinander? Gibt es einen Trick? 6 Tipps, wie Du Dir eine starke Yoga-Praxis zuhause aufbaust.

Passende Videos

Meditation bei Wut, Ärger und Verletzung

Diese Meditation verbindet Atmung und Mudra. Sie dient Dir, um alte Wut oder Groll los zu lassen. Auch bei alten Verletzungen kannst Du hiermit Erleichterung finden.

Wir…

Altes loslassen
13 min
30
2
Meditation & Entspannung
ohne Musik
Meditation

Du lebst, was Du denkst

In diesem Vortrag geht es wieder darum, wie achtsames Denken Dein Leben verändern kann und wie Du Aufregung und Ärger leichter loslassen kannst. Dazu beschäftigen wir uns mit den…

Be"schweren" und Er"leichtern"
5 min
0
alle
Vorträge & Interviews
ohne Musik

Loslassen und Dich für Neues öffnen

Dich erwartet eine typische Embodied Flow Sequenz mit vielen verspielten, fast schon tänzerischen Elementen.

Thematisch nähern wir uns der Möglichkeit zur Veränderung, die…

Raum für Veränderung
26 min
40
2
Asana-Klassen
mit Musik
Gelenke

Kommentare 

ausblendeneinblenden

Jessica

Ich bin schon sehrgespannt, wie ich das schaffe - oft findet man ja im Leben viele Ausreden, warum man keine Zeit für sich selbst hat...

Verfasst am 01.11.2021 um 10:50

Elena

Hallo Jessica, vielleicht können die 21DaysOfOm jetzt deine Ausrede sein, um dir trotz allem jeden Tag Zeit für dich zu nehmen? ;) Liebe Grüße!

Verfasst am 04.11.2021 um 18:42

Nahalania Astrid

Hallo zusammen - Namaste
Ich bin das erste mal dabei und lasse mich mit Freude auf die 21DaysOfOm ein.
Fühle mich hier auf diesem Kanal wohl. Es ist stimmig und dem Leben zugewandt.

Verfasst am 01.11.2021 um 11:39

Elena

Danke, liebe Nahalania! Wir freuen uns, dass du dabei bist.

Verfasst am 04.11.2021 um 18:31

Hanne

Namaste, ich bin das erste mal dabei und habe keinerlei Erfahrung mit Yoga aber ich glaube fest daran, daß ich hier in meine Mitte finde. Loslassen ist gerade ein sehr großes und an Tagen trauriges Thema. Ich freue mich sehr

Verfasst am 01.11.2021 um 11:24

Elena

Schön, dass du dabei bist, liebe Hanne! Ich hoffe, du findest hier vieles, das dir in deiner Situation hilft.

Verfasst am 04.11.2021 um 18:25

Orsolya

Ich habe mich schon sehr gefreut, dass es endlich losgeht! Habe mir schon ein paar Videos ausgesucht, damit ich dann gleich heute Abend loslegen kann! :-)

Verfasst am 01.11.2021 um 16:01

Elena

Juhu, volle Motivation! Danke, Orsolya :)

Verfasst am 04.11.2021 um 18:01

agnes

Namaste.
Vielen Dank für die Idee des 21DAYSOFOM.
Ich bin zum ersten Mal dabei und hoffe mir als frisch gebackene zweifach Mama dadurch „meine Zeit für mich“ zu etablieren.

Verfasst am 01.11.2021 um 17:43

Elena

Wie schön, herzlichen Glückwunsch, liebe Agnes! Hast du schon unser Beckenboden-Programm für frischgebackene Mamas entdeckt? Vielleicht wäre das ja auch was für dich: https://www.yogamehome.org/yoga-programme/beckenboden-training-yoga-online-kurs

Verfasst am 04.11.2021 um 18:26

Alena

Hallo an alle,

Ich bin zum ersten Mal dabei und freu mich schon auf die 21 Tage. Zum Auftakt habe ich mit einer Herzens-Meditation begonnen, die mir gut gefallen hat und mich dazu ermutigt hat, mehr auf meine Intuition zu vertrauen

Verfasst am 01.11.2021 um 21:55

Elena

Was für ein schöner Start! Wir freuen uns, dass du dabei bist, Alena. :)

Verfasst am 04.11.2021 um 18:12

Natascha

Ich bin auch zum ersten Mal dabei, möchte kennenlernen was Ihr so tut und mich trotz Yogalehrerausbildung 840h auf die Matte bringen, außerhalb meiner Ausbildung.
Meditieren geht immer, oder? Namaste Natascha

Verfasst am 02.11.2021 um 07:38

Elena

Na klar, meditieren geht immer! Oder vielleicht eine Entspannungsübung wie Yoga Nidra doer restorative Yoga? ;) Toll, dass du dabei bist, liebe Natascha!

Verfasst am 04.11.2021 um 18:07

Nancy

Richtig erfrischend und motivierend geschrieben

Verfasst am 02.11.2021 um 17:57

Elena

Danke, liebe Nancy!

Verfasst am 04.11.2021 um 18:07

Gabriele

Eine ganz wunderbare Themenwahl, ich freue mich und danke euch!

Verfasst am 02.11.2021 um 20:11

Elena

Danke, liebe Gabriele! :)

Verfasst am 04.11.2021 um 18:21

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Zum Seitenanfang