7-Tage-Challenge
Tag 3

Kurzurlaub am Meer

Ach, könnten wir nur jeden Morgen am Strand aufwachen. Ein bisschen kannst Du das! Heute mit Julia Manders "Vinyasa-Tag am Meer". Dich erwartet eine 25-minütige Vinyasa-Sequenz (vinyasa = Verbindung aus Atem und Bewegung), die körperlich ein bisschen anstrengender wird, als die vorigen zwei Tage. Aber keine Sorge, auch heute geht es nicht um Sport, sondern um Yoga. Der wesentliche Unterschied liegt in der richtigen inneren Haltung. Während Sport ein Work-Out ist und Energie verbrennt, ist Yoga ein Work-In und gibt Dir neue Energie.

Als kleine Inspiration für Deinen Tag, haben wir Folgendes für Dich:

Wir sind alle reich!

Wenn wir schaffen, hier im Moment anzukommen und die Gedanken ruhiger werden zu lassen, kann uns so einiges bewusst werden: Wie gut es uns geht. Dass wir eigentlich bereits jetzt alles haben, um zufrieden zu sein. Welches Glück es ist, am Leben zu sein.

Yoga kann ein Weg dazu sein, diese ruhigen Momente zu finden. Ein Weg also, mit dem Du Dir klar und bewusst werden kannst, wie wundervoll Dein Leben ist. Darum nimm Dir nach Deinen Yoga-Übungen stets ein paar Minuten, die Du in Ruhe verbringst. Schweigend. Mit Dir vereint.

In unserem Blog findest Du dazu passend übrigens 5 Wege in die Stille.

Urlaubs-Flow am Strand

 

 

Das war Dein drittes Yoga-Frühstück. Wie kommst Du bislang klar mit Deiner kleinen Yoga-Challenge? Wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich gerne jederzeit an uns wenden unter ooom(at)yogamehome.org. Wir sind gerne für Dich erreichbar.

Wie geht es morgen weiter?

Morgen wird es wieder sanfter. Unser Lehrer Percy Shakti Johannsen lädt Dich mit seiner unkonventionellen Art ein für 30 Minuten auf die Matte zu kommen, um den Tag mit Dehnen, Atmen und Lieben zu beginnen.

Wir wünschen Dir einen Tag mit Urlaubsgefühl im Bauch,

Deine Homies

Zum Seitenanfang