Yoga für Kinder
Übungen und Tipps für Kinderyoga zuhause

Yoga für Kinder ist eine wunderbare Möglichkeit, sich auszutoben, die Fantasie spielen zu lassen und sich zu entspannen. Kinder haben einen riesigen Spaß dabei und lernen ganz nebenbei einiges dazu. Möchtest Du es ausprobieren? Hier findest Du Yoga-Übungen und Tipps für Kinderyoga!

Warum Yoga für Kinder?

Kinder lieben es, sich zu bewegen! Beim Kinderyoga können sie nicht nur ihre Energie herauslassen, sondern auch lernen, sich zu entspannen. Die Bewegungen verbessern die Motorik, das Körpergefühl und die Konzentration. So können sehr energievolle Kinder leichter zur Ruhe kommen und ruhige Kinder ihr Selbstbewusstsein stärken. Und dabei macht Kinderyoga auch noch richtig viel Spaß!

Übungen für Kinderyoga: Von zischenden Kobras und brüllenden Löwen

Kinderyoga ist viel spielerischer als Yoga für Erwachsene. Die Posen werden nicht einfach gehalten, sondern mit Haut und Haaren erlebt. So werden die Kinder zum brüllenden Löwen, zur zischenden Kobra oder zum springenden Frosch. Die einzelnen Übungen werden mit einer fantasievollen Geschichte verknüpft, zum Beispiel von einem Dschungel voller exotischer Tiere oder einem Märchen. So bleiben die Kinder bei der Sache und lassen ihre Fantasie spielen.

Möchtest Du es ausprobieren? Leichte Yoga-Übungen für Kinder findest Du hier:

Kinder-Yogaspaß für Zuhause

Tipps für Yoga mit Kindern - ohne dass Chaos ausbricht

Damit alle Spaß haben und trotzdem kein heilloses Chaos ausbringt, kannst Du beim Yoga mit Kindern ein paar Punkte beachten:

  • Sei nachsichtig bei der korrekten Haltung der Posen.
  • Lobe die Kinder oft und bestätige sie beim Üben.
  • Baue spielerische Herausforderungen ein, zum Beispiel schwierige Posen oder einen Wettbewerb.
  • Halte die Entspannungs-Phasen kurz, wenn Deine Kinder unruhig werden. 
  • Lege Spielregeln fest, zum Beispiel: Jeder bleibt auf seiner Matte. Oder ein Zeichen, auf das alle ruhig sein müssen.
  • Übe nicht zu lang, 30 - 60 Minuten reichen aus.

Vater- oder Mutter-Kind-Yoga: Übungen für Dich und Dein Baby

Als Eltern könnt ihr auch gemeinsam Yoga mit eurem Kind machen, wenn es noch ein Baby ist. Das hilft euch, in dieser aufregenden Zeit zu entspannen - und eure Stimmung überträgt sich auch auf das Baby. Besonders für Mütter ist Yoga nach der Schwangerschaft heilsam, zur Rückbildung oder um das neue Körpergefühl zu erkunden. Doch natürlich ist es für Papa und Mama gleichermaßen schön, gemeinsame Zeit mit dem Baby zu verbringen.

Probiere es aus mit diesen Videos:

Rückenmuskulatur stärken mit Yoga

In diesem Yoga-Video für Mamas oder Papas und Baby gehen wir durch eine Serie von Yoga-Übungen, die hauptsächlich die Rückenmuskulatur stärken. Selbstverständlich kannst Du…

Mit Baby den Rücken stärken
31 min
35
alle
Schwangere & Mamis
ohne Musik
Rücken

Entspannung mit Zwerg

Dieses Yoga-Video für Mama und Baby findet hauptsächlich im Sitzen statt und soll den Bewegungsradius der frischgebackenen Mama wieder etwas erweitern. Alles in allem ist eine richtige…

Wohlfühlsession
19 min
5
alle
Schwangere & Mamis
ohne Musik

Beckenbodentraining mit Baby

Dieses Video zeigt Dir Übungen zur Rückbildung ab etwa zwei Monate nach der Geburt. Nochmals steht der Beckenboden im Zentrum, aber wir werden auch einigen Standhaltungen wie…

Rückbildung mit Baby
18 min
40
alle
Schwangere & Mamis
ohne Musik
Hüfte
×
Zum Seitenanfang