Anusara Yoga
öffne Dein Herz

Anusara Yoga wurde 1997 vom US-Amerikaner John Friend entwickelt. Dieser Artikel erklärt Dir was das Besondere am Anusara Yoga ist und wenn Du möchtest, kannst Du es bei uns im Online-Studio mit unserer Anusara-Lehrerin Birgit Pöltl gleich ausprobieren.

Online-Studio

Anusara Yoga -geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Stil vereint präzises Alignment – das Friend als langjähriger Iyengar-Lehrer verinnerlich hat – sowie die Prinzipien der modernen Biomechanik mit der lebensbejahenden Philosophie des Tantra. Inzwischen gehört Anusara zu den beliebtesten Stilen und hat viele begeisterte Anhänger. Da viel Wert auf eine exakte Ausrichtung und den Aufbau der Asanas gelegt wird, ist der Stil auch sehr gut für Anfänger geeignet. Verletzungen können so vermieden werden und typische Haltungsfehler werden reduziert. Fortgeschrittenen ermöglicht Anusara Yoga, die Yogapraxis immer weiter zu vertiefen.

Die Philosophie des Anusara

Yoga Dennoch geht es um mehr als nur die korrekte Ausführung einer Haltung: Der Begriff Anusara kommt aus dem Sanskrit ("nachfolgend") und wir im Deutschen meist sinngemäß übersetzt als „mit Anmut fließen“ oder „dem Herzen folgend“. Die Öffnung des Herzens und die Verbindung mit dem Göttlichen in uns, stehen im Zentrum der Praxis. Kurze philosophische Dharma-Talks am Anfang der Stunde und ein thematischer Fokus (z.B. Dankbarkeit, Erdung) unterstützen diesen Prozess wirksam. Die Schüler werden dazu ermutigt, Grenzen liebevoll anzunehmen und sanft zu erweitern. Geübt wird mit Freude und Hingabe. So verbinden sich Anusara Yogis immer mehr mit ihrem Herzen und werden dadurch mitfühlender, achtsamer und zuversichtlicher.

Die universellen Ausrichtungsprinzipien

Es gibt im Anusara Yoga fünf Hauptprinzipien, die in jeder Haltung umgesetzt werden:

  1. Sich der göttlichen Gnade öffnen Wir üben Yoga mit der Absicht und Bereitschaft, uns mit etwas zu verbinden, das größer ist als wir selbst – mit einem offenen Geist, einem weichen Herzen und unserer ganzen Hingabe.

  2. Muskuläre Energie Die Energie wird bewusst von der Peripherie des Körpers (also Füße, Hände, Kopf) zum Inneren, zur Körpermitte gelenkt. So erlangen wir mehr Kraft, Integration und Stabilität in den Asanas.

  3. Innere Spirale Die Energiespirale beginnt an der Innenseite der Füße und bewegt sich nach oben und weitet sich aus. Sie rotiert die Beine nach innen, weitet den Bereich des Beckens und sorgt so für mehr Flexibilität im Bereich der Hüften. Auch die Unterarme werden nach innen gedreht.

  4. Äußere Spirale Eine zusammenziehende Energiespirale, die von der Rückseite der Taille in die Außenkante der Füße zieht. Sie bewegt das Steißbein nach vorne und unten, verlängert die Kurve der Lendenwirbelsäule und rotiert die Oberschenkel leicht nach außen. Die Oberarme drehen nach außen und lassen Weite im Herzraum entstehen.

  5. Organische Energie Dieser Energiefluss bewegt sich von der Mitte des Körpers in die Peripherie und fördert ein Gefühl von Freude, Freiheit und Ausdehnung.

Anusara Yoga im Fokus 

  •  Präzises Alignment und die Prinzipien der Biomechanik helfen dabei, durch korrektes Üben Verletzungen zu vermeiden.

  • Der fließende, herzöffnende Stil fördert Zuversicht, Leichtigkeit und Verbundenheit.

  • Aspekte der Yogaphilosophie werden in die Praxis integriert.

Spricht dich Anusara Yoga an oder bist Du bereits Fan dieses modernen Yoga-Stils? Du findest bei YogaMeHome eine ganze Reihe von Videos mit der erfahrenen Anusara-Lehrerin Birgit Pöltl.

Zu den Videos

Drei Beispiele für Anusara Yoga Videos auf YogaMeHome

Salvation Class für Spiritual Warriors

Ein Spiritual Warrior ist jemand, der/die danach trachtet, mit der eigenen Yoga-Praxis Stärke zu erzeugen, um diese dann helfend für andere einzusetzen.

Mit Stärke ist…

Salvation Class
67 min
65
2-3
Asana-Klassen
ohne Musik

Ruhige Sequenz aber fordernd

In der heutigen Online-Klasse machen wir einige durchaus herausfordernde Yoga-Übungen, darunter auch eine Vorübung zu Vrishikasana, dem Skorpion. Insgesamt folgt dieses Yoga-Video…

Neues lernen
47 min
65
2-3
Asana-Klassen
ohne Musik

"Vergiss alle Empfehlungen und schreibe Deine eigene Bibel."

Zitat von Samarpan

Es will darauf hinweisen, dass wir alle unsere Lehrer in uns tragen und dass es "nur" darum geht, diesen Lehrer besser kennen zu…

Sich selbst akzeptieren
46 min
65
2-3
Asana-Klassen
ohne Musik
×
Zum Seitenanfang