Anusara Mantra - lerne es selbst zu spielen
von Birgit Pöltl in Praxis

Das "Anusara-Mantra" ist eine Anrufung an das Licht in Dir. In diesem Artikel erkläre ich Dir seine Bedeutung, singe mit Dir gemeinsam und zeige Dir abschließend die Akkorde, damit Du es selbst auf Gitarre oder Harmonium spielen kannst.

Klassischerweise beginnt eine Anusara® Yogaklasse mit diesem Mantra. Es ist eine Anrufung an das ewig brennende Licht in Dir und lautet:

oṃ namaḥ śivāya gurave
satccidānanda mūrtaye
niṣprapañcāya śantāya
nirālambāya tejase

Anusara Mantra - Spielanleitung mit Akkorden

Übersetzung und Bedeutung

Dieses Mantra beinhaltet für mich eine wunderbare Bedeutung, die ich hier sinngemäß übersetzen möchte.

Om Namah Shivaya Gurave

Ich grüße das höchste Selbst in mir (hier in Form von Shiva)

Satchidananda Murtaye

Ich bin die Verkörperung (Murti) dieses höchsten Selbst – nämlich Sat (reine Wahrheit) Chit (reines Bewusstsein) und Ananda (reine Glückseligkeit)

Nishprapanchaya Shantaya

Nis ist eine Form der Verneinung und Pancha bedeutet fünf. Mit Nishprapanchaya ist hier gemeint: Durch das Transzendieren der 5 Elemente bzw. der 5 Hüllen aus denen wir alle bestehen, gelange ich in den Zustand von Frieden (Shanti / Shantaya)

Niralambaya Tejase

Lam ist das Bija Mantra des Wurzelchakras. Niralambaya ist das Stabile und Erdende, das ich als meine Wurzelkraft mitbekommen habe, das in sich vollkommen ist und keine weitere Unterstützung braucht. Tejase bedeutet es wird durch mein Feuer zum Strahlen und Leuchten / Erleuchten gebracht.

Zusammengefasst ruft das Mantra das Licht in Dir an, das schon immer da war, da ist und immer da sein wird. Es bezieht sich also auf eine Kern-Aussage vieler Yoga-Traditionen, nämlich dass wir alle bereits vollkommen sind, wir das "nur" wieder erkennen müssen.

Möge es durch Dein Yoga, Dein Sein und Dein Wirken in die Welt strahlen.

Also: Yoga On!

Eure Birgit

Interpretation von Krishna Das

Zum Abschluss gibt es hier auch noch eine berührende Version, gesungen von Krishna Das:

Bitte alle Cookies akzeptieren, um dieses YouTube-Video anzusehen.

Oder auf Spotify

Teile mich auf:

Birgit Pöltl

Spezialistin für Anusara Yoga und Herausgeberin der YogaZeit

Kommentare 

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Zum Seitenanfang