Tage der Liebe
Yoga für mehr Mitgefühl und Liebe

Tage der Liebe

Yoga beginnt auf der Matte. Sie ist quasi die geschützte Werkstätte des Yogi. Aber dann muss Yoga und damit die Liebe ins Leben hinein getragen werden und genau dafür haben wir dieses Programm gestaltet. Es wird deshalb nicht nur täglich neue Videos für Deine Praxis auf der Matte, sondern auch kleine Aufgaben für Deine Praxis im Alltag geben. Bitte verstehe diese sogenannten "Acts Of Kindness" als Vorschläge für Dich. Welche Du davon umsetzt und welche Du vielleicht hinzufügst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Wo ist die Liebe zu finden und wie können wir sie zum bleiben bewegen? Ja, was ist Liebe überhaupt? All diesen Fragen widmen wir uns in den 11 Tagen des Programmes. Neben den Praxis-Videos und den "Acts of Kindness" wird es immer wieder Blogbeiträge zum Lesen geben und auch der philosophische Zugang zur Liebe wird nicht zu kurz kommen. Wir stellen Dir also ganz viele Werkzeuge und kleine Inspirationen zur Verfügung, damit auch Du die Liebe in Dir aufblühen lassen kannst. Denn hey, worum soll es denn im Leben sonst bitte gehen, wenn nicht um die Liebe?

Wir freuen uns schon jetzt auf diese gemeinsamen 11 Tage mit Dir.

Wie kann ich an diesem Programm teilnehmen?

Für alle Mitglieder von YogaMeHome ist dieses Yoga-Programm kostenlos. Wenn Du kein Mitglied werden möchtest, weil Du Dich nur für dieses eine Programm interessierst, kannst Du auch einen dauerhaften Zugang zu nur diesem Programm kaufen. Den ersten Tag kannst Du natürlich kostenlos ausprobieren. Klicke jetzt entweder auf Programm starten, Programm kaufen oder Mitglied werden.

Technische Probleme

Leider können aktuell aufgrund eines technischen Problems keine Mitgliedschaften gebucht werden. Bis das Problem gelöst ist, schalten wir Dich gerne kostenlos frei.
Bitte schicke dafür eine Mail an ooom@yogamehome.org

×

Preis für Mitglieder: € 0
Preis für Nicht-Mitglieder € 49

Inhalt

7 Asana-Videos
1 Vortrag
3 Meditations-Anleitungen
6 Blogbeiträge  
11 Acts of Kindness

Geeignet für

ab Level 2

Dauer

11 Tage

Lernziel

Dein Yoga und die Liebe von der Matte ins Leben reintragen

Tage der Liebe
Hanuman und die Kunst der Verbindung

Willkommen am ersten Tag der Liebe. Heute beschäftigen wir uns mit der bedingungslosen Liebe und Hingabe, auch Bhakti genannt. Der Gott Hanuman ist in der hinduistischen Mythologie die Verkörperung der bedingungslosen Liebe. Wir können aber noch viel mehr vom Affengott lernen, denn er konnte 7 Eigenschaften/Qualitäten entwickeln, die auch uns auf einem liebevollen Lebensweg unterstützen können. Mehr über diese Qualitäten kannst Du in Birgit Pöltls Blog "Der Affengott Hanuman und seine sieben Qualitäten" lesen - übrigens die perfekte Vorbereitung auf die heutige Yoga-Praxis.

Hanuman und die Kunst der Verbindung

Dauer: 45 Minuten
Lehrerin: Birgit Pöltl

Hanuman lehrt uns also nicht nur die Hingabe an Menschen und Situationen, sondern auch an weniger populäre Dinge wie Unvollständigkeit, Verlust oder Leere. Denn nur so können wir uns weiterentwickeln.

All dem geht aber Achtsamkeit voraus. Ohne Achtsamkeit verlieren wir den offenen, weiten Blick für das Wesentliche, für das Potenzial, das aus verschiedenen Situationen entsteht. Lass uns also bei einer ganz einfachen (naja, sie erscheint im ersten Moment zumindest so) Achtsamkeitsübung starten - mit unserem ersten "Act of Kindness" in diesen 11 Tagen.

Nimm Namaste heute wörtlich

Wie gehen die Tage der Liebe weiter?

Morgen widmen wir uns der Leichtigkeit der Liebe. Liebe kann nämlich auch leicht sein. Vor allem fühlt man sich sehr leicht, wenn man liebt. Florian Reitlinger hat dazu eine wunderbar leichte und unkomplizierte Yoga-Praxis vorbereitet, die sich auch mit dem Thema Erdung beschäftigt. Denn, um im Geiste und in der Liebe leicht sein zu können, ist es von Vorteil gut verwurzelt am Boden zu stehen.

Übermorgen geht es dann um die Selbstliebe. Erfahrungsgemäß ist es für die meisten von uns eine besondere Herausforderung, sich selbst so zu lieben, wie wir sind - mit allen Ecken und Kanten. Astrid zeigt uns in einem sehr persönlichen Blog, wie der Weg zu einem selbst aussehen kann. Sie führt uns außerdem durch eine sehr sanfte Yoga-Praxis, in der wir uns langsam selbst näher kommen können.

Mehr gibt es dann in den nächsten Tag, wenn wir uns mit Mut, Empathie, unserem Herzen und der Liebe in den alten Schriften beschäftigen. 

One Love!

"Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich."

Aristoteles

×
Zum Seitenanfang