Chakra-Meditation
Geführte Chakra-Meditation

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

30 min
0
2-3
Stil
-
Thema
Meditation , Chakren
ohne Musik
Fokus
-
Stil
-
Thema
Meditation , Chakren
ohne Musik
Fokus
-
Merken
Download

Reise von der Wurzel bis zur Krone

Die Meditation dauert etwa 30 Minuten und führt Euch durch alle 7 Chakras - von Muladhara, dem Wurzelchakra, bis Sahasrara, dem Kronenchakra. Die Chakra-Meditation soll Dir helfen, Deine Energie im Körper gleichmäßig zum Fließen zu bringen und dient somit Deiner Gesunderhaltung.

Tipp: Bevor Du diese Chakra-Meditation beginnst, ist es sinnvoll, Dir meinen Vortrag über die Chakra-Meditation anzusehen.

Tipp 2: mit meiner wunderbaren Kollegin Elena Lustig kannnst Du einen kompletten Online-Kurs in Chakra-Yoga mitmachen.

Nachlesen: Alles über die Hintergründe der Chakren erfährst Du im Chakra-Guide

Ich wünsche Dir eine schöne Meditation,
Markus

So bewerten Mitglieder dieses Video

4.56 von 5

234 Bewertungen

  • 5 Sterne72%
  • 4 Sterne15%
  • 3 Sterne10%
  • 2 Sterne3%
  • 1 Stern0%

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Claudia

Ich fände es gut,wenn man zu den einzelnen Chakren
die entsprechenden Farben visualisieren könnte. (Unter Anleitung)

Verfasst am 06.05.2019 um 06:24

Markus

Liebe Claudia,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Sobald wir als Meditierende entsprechende Farben visualisieren, sind wir nicht mehr für das innere Sehen und Hören offen. Die Farben der Chakren kommen von selbst an die Oberfläche und verändern sich (und sind nur Nebenschauplatz), je nach Emotion, Gedanken oder körperliche Empfindungen die ebenso an die Oberfläche treten (und Hauptschauplatz sind). Daher halte ich es persönlich nicht für sinnvoll Farben vorzugeben, da es ablenkt von der eigentlichen Arbeit in dieser Praxis. Aber Du wirst sicherlich andere Lehrer finden die Chakra-Meditation auf diese Weise anleiten. Oder vielleicht probierst Du die angeleitete Basis-Chakra-Meditation ein paar Mal an verschiedenen Tagen und schaust, was nach oben kommt. Es kann sehr spannend sein. :)
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 06.05.2019 um 08:15

Angelika

Danke! Eine wunderbare Anleitung für die Chakra Meditation. Markus Stimme ist so beruhigend und feinfühlig.

Verfasst am 19.05.2019 um 09:12

Markus

Liebe Angelika, vielen Dank für Deinen liebevollen Kommentar. Liebe Sonnengrüße Markus

Verfasst am 19.05.2019 um 13:06

Anja

Vielen Dank, das ist eine sehr schöne Meditation, die ich gerne öfter machen möchte um mehr in die Tiefe zu kommen (bin eher Anfänger, meditiere erst seit ein paar Wochen). Was mir etwas fehlt, ist, dass du am Ende vielleicht noch eine kleine Ansage machst, dass man noch einen Augenblick in der Stille verharren sollte oder sowas und dann eben nach ein paar Minuten ein Gong (zum Beispiel). In deinem Vortrag zu der Meditation hast du ja so etwas in der Art gesagt, also dass man sich nach dieser Meditation noch 5 Minuten hinlegen und nachspüren sollte - mir war mehr nach sitzenbleiben, nur kam ich nach der schönen vorherigen Führung etwas ins Schwimmen, mir fehlte die Endbegleitung ... Vielleicht ist das aber auch nur meine Anfängerunsicherheit.
Auf jeden Fall werde ich diese Meditation noch vertiefen, vielen lieben Dank dafür! Namaste : ))

Verfasst am 29.09.2019 um 14:41

Markus

Liebe Anja,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Es gibt tatsächlich viele Wege eine Meditation zu beenden. Diese die ich für dieses Video gewählt habe ist nur eine davon. Dein Gespür hat Dich schon angeleitet nach der Meditation sitzen zu bleiben. Das nächstes Mal höre darauf und spüre im Sitzen nach. Du weißt dann auch ohne Gong wann es Zeit ist aufzustehen. Manchmal gehen wir in eine liegende Haltung über und spüren das Fließen der Energie dort nach.
Viel Spaß beim Üben. :)
Liebe Sonnengrüße
smile & breathe
Markus

Verfasst am 29.09.2019 um 18:35

Anja

Lieber Markus,
inzwischen meditiere ich täglich deine Meditation, vielen Dank dafür!
Noch eine Frage: ist es egal, ob ich mich auf Wurzel oder Blüte konzentriere? Kann ich mal so oder so während einer Meditation oder sollte ich mich bei allen 7 Chakras für entweder immer Wurzel oder immer Blüte entscheiden?
Namaste und viele Grüße,
Anja

Verfasst am 13.10.2019 um 14:08

Markus

Liebe Anja,
vielen Dank für Deine Nachricht. Am Anfang konzentrieren wir uns auf entweder die Wurzel oder die Blüte, je nachdem was man einfacher spürt. Nach einer Zeit erspüren wir den Bereich zwischen Wurzel und Blüte, sodass wir den gesamten Bereich des Chakras erspüren und damit arbeiten. Später verkleinern wir wieder den Fokus nur auf die Wurzel und konzentrieren uns auf den Fluss im Sushumna Nadi (dem Hauptnadi). Es gibt natürlich noch viel mehr Aufmerksamkeitspunkte und das Nachspüren des Chifluss im Körper, aber das würde den Rahmen dieser Mail sprengen und vielleicht werden wir zu diesem Thema ein extra Video drehen. Viel Spaß beim Üben.
Ganz liebe Sonnengrüße
smile & breathe
Markus

Verfasst am 14.10.2019 um 08:16

Manuela

Vielen Dank für die Frage von Anja und die Antwort von Markus!
Sehr schöne Anleitung!
LG Manuela

Verfasst am 11.04.2020 um 19:25

Markus

Und Dir vielen Dank für Dein Danke schön.
Frohe Ostern. :-)
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 12.04.2020 um 07:40

Jörg

Die erste so lange Meditation im Sitzen für mich. Sehr intensiv. Danke!

Angenehm geführt und mit sehr sanfter Stimme.

Verfasst am 04.10.2020 um 11:40

Markus

Lieber Jörg, vielen Dank für Dein liebes Feedback. Freu mich dass es Dir gefallen hat. Lg Markus

Verfasst am 04.10.2020 um 21:42

Cornelia

21Days of OM - sonntäglich früh um 4 erwacht - eine wunderbare Reise von der Nacht in den sehr frühen Tag. Kann mir auch vorstellen, dass diese Meditation zum besseren Schlaf führt. Merci bien Markus.

Verfasst am 04.10.2020 um 15:51

Markus

Liebe Cornelia, freu mich dass die Meditation Dich in den Tag geführt hat. :-) Danke fürs Danke sagen. Liebe Sonnengrüße Markus

Verfasst am 04.10.2020 um 21:44

Nadine

Die chakren wurden in jedem Fall feiner, wegen Rückenschmerzen hat mich das sitzen gequält. Und mir wurde dann übel und totale Unruhe. Es war als wäre die Unruhe von den ersten drei Chakren die auch dann feiner wurden nach oben gekommen besonders in das Halschakra. Ich glaube ich lege mich nächstes Mal hin. Als frühere sehr ernste Vipassana Schülerin fällt mir das natürlich schwer!

Verfasst am 05.03.2021 um 13:52

Markus

Liebe Nadine,
Übelkeit und Unruhe sind nicht unüblich für Chakra-Meditationen. Lösungsweg:
1 Übelkeit oder Unruhe an der Peripherie verlagern die Chakrameditation fortführen.
2 Im Liegen oder Sitzen die Übelkeit zu verfolgen. Wo zeigt sich Übelkeit? Was sind die physischen Reaktionen? Wo zeigt sich Unruhe? Was sind die physischen Reaktionen? Kann man dann auf einem Punkt im Körper verharren wo sich Unruhe oder Übelkeit zeigt? Hier erleben wir die Unbeständigkeit von allen Dingen. Alles was kommt, bleibt ein bisschen und geht wieder – auch die Unruhe oder Übelkeit. :)
Viel Spaß weiterhin beim Praktizieren.
Lg Markus

Verfasst am 06.03.2021 um 01:45

Marion

Ich wünsche mir je eine Meditation für jedes einzelne Chakra, angefangen beim Muldhara-Chakra bis hin zum Swadhistana-Chakra = 7 einzelne Meditationen

Verfasst am 13.04.2021 um 18:39

Markus

Liebe Marion,
vielen Dank für Dein Feedback. Wenn Du mit dieser Technik, die ich hier angeleitet habe, vertraut bist, kann Du jederzeit auch ohne Anleitung die Zeit für ein Chakra nutzen und von Montag - Sonntag jeden Tag Deine Aufmerksamkeit auf je ein Chakra lenken. Ich behalte aber auch Deinen Wunsch für zukünftige Videos im Hinterkopf.
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 14.04.2021 um 05:41

Bettina

Lieber Markus,
ich finde deine Stimme ganz wunderbar, schönes Meditationsthema, es gibt nicht wirklich viele gute Chakren-Meditionen, find ich, von dem her hatte ich mich so gefreut -nur ein Kritikpunkt, was mich so sehr stört, ist, dass du im Plural sprichst, jeder ist ja ganz für sich- egal ob ich alleine meditiere oder in der Gruppe. Ich habe leider die Meditation beim 3. Chakra abgebrochen, das hat mich so irritiert, so schade. Vielleicht gibt es nochmal eine Meditation von dir, wo du jeden einzelnen ansprichst (im Singular) - ich würde mich so sehr freuen! Vielen Dank & alles Liebe für dich!
Bettina

Verfasst am 10.07.2021 um 13:38

Markus

Liebe Bettina,
vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und Deine Anregung auch ein Video der Chakra-Meditation mit der Ansprache im Singular anzubieten. Ein Grund warum ich im Plural spreche ist, dass wir immer als Gemeinschaft existieren und praktizieren. (Egal wo ich auf der Erde mich hinsetze, es wird immer einen Menschen auf dieser Welt geben, der mit mir meditiert) Dieses Gemeinschaftsgefühl kann ein starkes Gefühl von Verbundenheit zu allem und jedem hervorrufen. Daran möchte ich erinnern und dieses Gefühl stärken. Ich verstehe aber auch Deine Seite und behalte das für die nächsten Videos im Hinterkopf.
Ganz liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 11.07.2021 um 06:20

Christiane

danke für diese wundervolle meditation. ich fühle mich ruhig, warm und leicht. richtig gut

Verfasst am 22.10.2021 um 06:33

Markus

Liebe Christiane,
vielen Dank für Deine lieben Worte.
Ganz liebe Sonnengrüße und genieß den Tag
Markus

Verfasst am 22.10.2021 um 10:52

Antje

Eine wunderschöne Stimme und Anleitung. Auch wenn mir die Konzentration auf das 1. und auf das letzte Chakra total schwer gefallen ist-warum auch immer-habe ich die Meditation total genossen. Vielen lieben Dank dafür!

Verfasst am 27.12.2021 um 20:26

Markus

Liebe Antje,
vielen Dank für das liebe Feedback. Du wirst sehen, wenn Du diese Meditation regelmäßig praktizierst und nicht an ein Ergebnis oder Erlebnis anhaftest, wie sich die Energie in Deinem Körper und die Konzentration darauf sich ständig verändert und Du mit der Zeit ein Verständnis aufbaust, wie innere und äußere Erfahrung miteinander verbunden ist.
Viel Spaß beim Praktizieren.
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 27.12.2021 um 22:32

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Dein(e) LehrerIn

Markus Henning Giess
Yin Yoga & Anatomie Lehrer

Spezialist für Yin Yoga, Meditation & Anatomie

Mehr erfahren

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Claudia

Ich fände es gut,wenn man zu den einzelnen Chakren
die entsprechenden Farben visualisieren könnte. (Unter Anleitung)

Verfasst am 06.05.2019 um 06:24

Markus

Liebe Claudia,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Sobald wir als Meditierende entsprechende Farben visualisieren, sind wir nicht mehr für das innere Sehen und Hören offen. Die Farben der Chakren kommen von selbst an die Oberfläche und verändern sich (und sind nur Nebenschauplatz), je nach Emotion, Gedanken oder körperliche Empfindungen die ebenso an die Oberfläche treten (und Hauptschauplatz sind). Daher halte ich es persönlich nicht für sinnvoll Farben vorzugeben, da es ablenkt von der eigentlichen Arbeit in dieser Praxis. Aber Du wirst sicherlich andere Lehrer finden die Chakra-Meditation auf diese Weise anleiten. Oder vielleicht probierst Du die angeleitete Basis-Chakra-Meditation ein paar Mal an verschiedenen Tagen und schaust, was nach oben kommt. Es kann sehr spannend sein. :)
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 06.05.2019 um 08:15

Angelika

Danke! Eine wunderbare Anleitung für die Chakra Meditation. Markus Stimme ist so beruhigend und feinfühlig.

Verfasst am 19.05.2019 um 09:12

Markus

Liebe Angelika, vielen Dank für Deinen liebevollen Kommentar. Liebe Sonnengrüße Markus

Verfasst am 19.05.2019 um 13:06

Anja

Vielen Dank, das ist eine sehr schöne Meditation, die ich gerne öfter machen möchte um mehr in die Tiefe zu kommen (bin eher Anfänger, meditiere erst seit ein paar Wochen). Was mir etwas fehlt, ist, dass du am Ende vielleicht noch eine kleine Ansage machst, dass man noch einen Augenblick in der Stille verharren sollte oder sowas und dann eben nach ein paar Minuten ein Gong (zum Beispiel). In deinem Vortrag zu der Meditation hast du ja so etwas in der Art gesagt, also dass man sich nach dieser Meditation noch 5 Minuten hinlegen und nachspüren sollte - mir war mehr nach sitzenbleiben, nur kam ich nach der schönen vorherigen Führung etwas ins Schwimmen, mir fehlte die Endbegleitung ... Vielleicht ist das aber auch nur meine Anfängerunsicherheit.
Auf jeden Fall werde ich diese Meditation noch vertiefen, vielen lieben Dank dafür! Namaste : ))

Verfasst am 29.09.2019 um 14:41

Markus

Liebe Anja,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Es gibt tatsächlich viele Wege eine Meditation zu beenden. Diese die ich für dieses Video gewählt habe ist nur eine davon. Dein Gespür hat Dich schon angeleitet nach der Meditation sitzen zu bleiben. Das nächstes Mal höre darauf und spüre im Sitzen nach. Du weißt dann auch ohne Gong wann es Zeit ist aufzustehen. Manchmal gehen wir in eine liegende Haltung über und spüren das Fließen der Energie dort nach.
Viel Spaß beim Üben. :)
Liebe Sonnengrüße
smile & breathe
Markus

Verfasst am 29.09.2019 um 18:35

Anja

Lieber Markus,
inzwischen meditiere ich täglich deine Meditation, vielen Dank dafür!
Noch eine Frage: ist es egal, ob ich mich auf Wurzel oder Blüte konzentriere? Kann ich mal so oder so während einer Meditation oder sollte ich mich bei allen 7 Chakras für entweder immer Wurzel oder immer Blüte entscheiden?
Namaste und viele Grüße,
Anja

Verfasst am 13.10.2019 um 14:08

Markus

Liebe Anja,
vielen Dank für Deine Nachricht. Am Anfang konzentrieren wir uns auf entweder die Wurzel oder die Blüte, je nachdem was man einfacher spürt. Nach einer Zeit erspüren wir den Bereich zwischen Wurzel und Blüte, sodass wir den gesamten Bereich des Chakras erspüren und damit arbeiten. Später verkleinern wir wieder den Fokus nur auf die Wurzel und konzentrieren uns auf den Fluss im Sushumna Nadi (dem Hauptnadi). Es gibt natürlich noch viel mehr Aufmerksamkeitspunkte und das Nachspüren des Chifluss im Körper, aber das würde den Rahmen dieser Mail sprengen und vielleicht werden wir zu diesem Thema ein extra Video drehen. Viel Spaß beim Üben.
Ganz liebe Sonnengrüße
smile & breathe
Markus

Verfasst am 14.10.2019 um 08:16

Manuela

Vielen Dank für die Frage von Anja und die Antwort von Markus!
Sehr schöne Anleitung!
LG Manuela

Verfasst am 11.04.2020 um 19:25

Markus

Und Dir vielen Dank für Dein Danke schön.
Frohe Ostern. :-)
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 12.04.2020 um 07:40

Jörg

Die erste so lange Meditation im Sitzen für mich. Sehr intensiv. Danke!

Angenehm geführt und mit sehr sanfter Stimme.

Verfasst am 04.10.2020 um 11:40

Markus

Lieber Jörg, vielen Dank für Dein liebes Feedback. Freu mich dass es Dir gefallen hat. Lg Markus

Verfasst am 04.10.2020 um 21:42

Cornelia

21Days of OM - sonntäglich früh um 4 erwacht - eine wunderbare Reise von der Nacht in den sehr frühen Tag. Kann mir auch vorstellen, dass diese Meditation zum besseren Schlaf führt. Merci bien Markus.

Verfasst am 04.10.2020 um 15:51

Markus

Liebe Cornelia, freu mich dass die Meditation Dich in den Tag geführt hat. :-) Danke fürs Danke sagen. Liebe Sonnengrüße Markus

Verfasst am 04.10.2020 um 21:44

Nadine

Die chakren wurden in jedem Fall feiner, wegen Rückenschmerzen hat mich das sitzen gequält. Und mir wurde dann übel und totale Unruhe. Es war als wäre die Unruhe von den ersten drei Chakren die auch dann feiner wurden nach oben gekommen besonders in das Halschakra. Ich glaube ich lege mich nächstes Mal hin. Als frühere sehr ernste Vipassana Schülerin fällt mir das natürlich schwer!

Verfasst am 05.03.2021 um 13:52

Markus

Liebe Nadine,
Übelkeit und Unruhe sind nicht unüblich für Chakra-Meditationen. Lösungsweg:
1 Übelkeit oder Unruhe an der Peripherie verlagern die Chakrameditation fortführen.
2 Im Liegen oder Sitzen die Übelkeit zu verfolgen. Wo zeigt sich Übelkeit? Was sind die physischen Reaktionen? Wo zeigt sich Unruhe? Was sind die physischen Reaktionen? Kann man dann auf einem Punkt im Körper verharren wo sich Unruhe oder Übelkeit zeigt? Hier erleben wir die Unbeständigkeit von allen Dingen. Alles was kommt, bleibt ein bisschen und geht wieder – auch die Unruhe oder Übelkeit. :)
Viel Spaß weiterhin beim Praktizieren.
Lg Markus

Verfasst am 06.03.2021 um 01:45

Marion

Ich wünsche mir je eine Meditation für jedes einzelne Chakra, angefangen beim Muldhara-Chakra bis hin zum Swadhistana-Chakra = 7 einzelne Meditationen

Verfasst am 13.04.2021 um 18:39

Markus

Liebe Marion,
vielen Dank für Dein Feedback. Wenn Du mit dieser Technik, die ich hier angeleitet habe, vertraut bist, kann Du jederzeit auch ohne Anleitung die Zeit für ein Chakra nutzen und von Montag - Sonntag jeden Tag Deine Aufmerksamkeit auf je ein Chakra lenken. Ich behalte aber auch Deinen Wunsch für zukünftige Videos im Hinterkopf.
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 14.04.2021 um 05:41

Bettina

Lieber Markus,
ich finde deine Stimme ganz wunderbar, schönes Meditationsthema, es gibt nicht wirklich viele gute Chakren-Meditionen, find ich, von dem her hatte ich mich so gefreut -nur ein Kritikpunkt, was mich so sehr stört, ist, dass du im Plural sprichst, jeder ist ja ganz für sich- egal ob ich alleine meditiere oder in der Gruppe. Ich habe leider die Meditation beim 3. Chakra abgebrochen, das hat mich so irritiert, so schade. Vielleicht gibt es nochmal eine Meditation von dir, wo du jeden einzelnen ansprichst (im Singular) - ich würde mich so sehr freuen! Vielen Dank & alles Liebe für dich!
Bettina

Verfasst am 10.07.2021 um 13:38

Markus

Liebe Bettina,
vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und Deine Anregung auch ein Video der Chakra-Meditation mit der Ansprache im Singular anzubieten. Ein Grund warum ich im Plural spreche ist, dass wir immer als Gemeinschaft existieren und praktizieren. (Egal wo ich auf der Erde mich hinsetze, es wird immer einen Menschen auf dieser Welt geben, der mit mir meditiert) Dieses Gemeinschaftsgefühl kann ein starkes Gefühl von Verbundenheit zu allem und jedem hervorrufen. Daran möchte ich erinnern und dieses Gefühl stärken. Ich verstehe aber auch Deine Seite und behalte das für die nächsten Videos im Hinterkopf.
Ganz liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 11.07.2021 um 06:20

Christiane

danke für diese wundervolle meditation. ich fühle mich ruhig, warm und leicht. richtig gut

Verfasst am 22.10.2021 um 06:33

Markus

Liebe Christiane,
vielen Dank für Deine lieben Worte.
Ganz liebe Sonnengrüße und genieß den Tag
Markus

Verfasst am 22.10.2021 um 10:52

Antje

Eine wunderschöne Stimme und Anleitung. Auch wenn mir die Konzentration auf das 1. und auf das letzte Chakra total schwer gefallen ist-warum auch immer-habe ich die Meditation total genossen. Vielen lieben Dank dafür!

Verfasst am 27.12.2021 um 20:26

Markus

Liebe Antje,
vielen Dank für das liebe Feedback. Du wirst sehen, wenn Du diese Meditation regelmäßig praktizierst und nicht an ein Ergebnis oder Erlebnis anhaftest, wie sich die Energie in Deinem Körper und die Konzentration darauf sich ständig verändert und Du mit der Zeit ein Verständnis aufbaust, wie innere und äußere Erfahrung miteinander verbunden ist.
Viel Spaß beim Praktizieren.
Liebe Sonnengrüße
Markus

Verfasst am 27.12.2021 um 22:32

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Technische Probleme

Aus technischen Gründen kannst Du leider gerade keine Videos kaufen.
Viel Freude auf der Matte,
Das Team von YogaMeHome

×
Zum Seitenanfang