Pranayama Kriya
für Ausdauer und einen klaren Kopf

54 min
50
2-3
Stil
Kundalini
Thema
Pranayama
ohne Musik
Inspiration
Stil
Kundalini
Thema
Pranayama
ohne Musik
Inspiration
Merken
Download

Kundalini Übungen & Meditation

Dich erwarten zunächst rund 40 Minuten körperliche Übungen in Verbindung mit dem Atem, gefolgt von ca 15 Minuten stiller Meditation. Da Du in der Meditation sehr wenig Führung erhältst, ist dieses Video mit Level 2/3 eingeteilt, also für eher fortgeschrittene Yogi*nis. Die vorangehenden Übungen sind jedoch nicht schwer, die Herausforderung dieser Kriya besteht eher darin, in der Meditation nicht abzudriften, sondern vollkommen bei Deinem Atem zu bleiben.

Die Schlussmeditation findet im Liegen statt - leg Dir gerne schon vorab eine Decke bereit.

Probiere dieses Set doch einfach mal aus und poste mir gerne als Kommentar Deine Erfahrung.

Sat Nam,
Karta

 

Nachlesen: Mehr über Kundalini Yoga erfahren kannst Du auf der Wissens-Seite Yoga-Stil: Kundalini Yoga

So bewerten Mitglieder dieses Video

4.92 von 5

95 Bewertungen

  • 5 Sterne92%
  • 4 Sterne8%
  • 3 Sterne0%
  • 2 Sterne0%
  • 1 Stern0%

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Carmen

Toll, bitte mehr davon - diese Einheit ist wie im Flug vergangen. Schön wären noch einige Erklärungen zu den Handhaltungen, ... warum Mundatmung, ... was bewirkt kraftvolle Wechselatmung... vielleicht könntet Ihr eine Reihe machen ?

Verfasst am 08.09.2019 um 10:13

Philipp

Liebe Carmen,
Wir haben mit Karta bereits einen Kundalini-Kurs für Anfänger gedreht und wenn mein Plan stimmt, dann wird er im November im Laufe des Monats des Kundalini-Yoga online gehen.
Liebe Grüße
Philipp und die Homies

Verfasst am 08.09.2019 um 22:09

Karta

Liebe Carmen,
und wenn Du konkrete Fragen haben solltest, dann schreibe sie doch einfach in die Kommentare. Ich antworte so prompt wie möglich.
Herzliche Grüße,
Karta Purkh Singh

Verfasst am 09.09.2019 um 11:26

Magdalena

Lieber Karta Purkh Singh,

Danke herzlich für diese feine Erfahrung

Verfasst am 10.09.2019 um 19:54

Karta

Liebe Magdalena,
vielen Dank für Dein Feedback :-)
Liebe Grüße,
Karta Purkh Singh

Verfasst am 11.09.2019 um 16:14

Thomas

Lieber Karta
vielen Dank für die Kriya. Für mich war es schon anstrengend in den Armen. Hab aber durchgehalten. Die verschiedenen Atemübungen sind wirkungsvoll und am Ende da kam die Harmonie. Sehr schön, kann ich nur empfehlen.
Lieben Gruß Thomas

Verfasst am 23.09.2019 um 11:49

Karta

Lieber Thomas,
vielen Dank für das positive Feedback. Und super, dass Du drangeblieben bist. Diese Armübungen haben gleich mehrere gute Wirkungen, z.B. auch auf den Lungenmeridian. Es lohnt sich also :-)
Liebe Grüße und auf bald,
Sat Nam
Karta Purkh Singh

Verfasst am 23.09.2019 um 18:09

Nicole

Lieber Karta, vielen Dank für diese schöne Kriya. Obwohl der Atem und die Arme im Fokus waren, war es doch abwechslungsreich und die Zeit verging schnell. Wenn du zu den einzelnen Übungen/ Haltungen mit ein/ zwei Sätzen erklären könntest, was sie bewirken, das wäre toll.
Ich freue mich schon auf weitere Videos von dir.
Herzliche Grüße Nicole

Verfasst am 01.10.2019 um 20:08

Karta

Liebe Nicole,
vielen Dank für das Feedback. Das nehme ich für weitere Videos gerne mit auf. Solltest Du zu dieser Kriya konkrete Fragen haben, dann schreibe sie hier gerne auf - ich antworte dann.
Herzliche Grüße,
Sat Nam
Karta Purkh Singh

Verfasst am 02.10.2019 um 08:19

Indina

Lieber Karta Purkh Singh
Ich erlebte diese Pranayama Kriya fordernd (Arme & Schultern) und wohltuend stärkend, klärend & reinigend - perfekt für den Start ins neue Jahr.
Herzlichen Dank dafür.
Indina..

Verfasst am 01.01.2020 um 18:17

Karta

Liebe Indina,
super - so sollte es sein :-). Herzlichen Dank für das Feedback.
Da wir astrologisch gerade in den ersten zwei Wochen dieses Jahres diese Qualitäten gut gebrauchen können, bleib gerne dran - Du weißt ja, wo Du die Kriya finden kannst.
Viele liebe Grüße!
Karta Purkh Singh

Verfasst am 02.01.2020 um 13:22

Angela

Für mich passt diese Kriya ganz besonders gut zur Energie von Herbst und Winter. Klar und aufrecht durch Nebel und Dunkelheit zu gehen, in sich hell und ausgerichtet, wird leichter mit ihr. Danke!

Verfasst am 06.10.2020 um 09:30

Karta

Liebe Angela,
Danke für das Feedback :-)
Hier in Hamburg ist gerade richtig Herbstwetter und ich werde Deine Inspiration nutzen und die Kriya gleich heute selber machen.
Viele Grüße,
Karta Purkh Singh

Verfasst am 06.10.2020 um 10:42

nicole

Guten Morgen, ich finde diese Kriya auch grossartig, vor allem in diesen Zeiten. Ich bin auch Kundalini Lehrerin und wollte fragen, ob die Beschreibung der Kriya erhältlich ist d.h. in welchem Buch wurde sie veröffentlicht.
Sat Nam

Verfasst am 26.11.2020 um 05:48

Karta

Liebe Nicole,
das freut mich sehr. Du findest die Kriya in dem Band "Transition to a heart centered world", gesammelt von Guru Rattan Kaur. Viel Freude beim weiteren Üben:-)
Karta Purkh SIngh
Sat Nam

Verfasst am 27.11.2020 um 20:44

Angela

Lieber Karta,
obgleich ich einen Moment innerlich fluchte, als mir klar wurde, dass es eine Kriya ist, in der Atem UND Arme gefordert sind, war es wohl genau das, was ich - unwissentlich - suchte und brauchte. Vielen Dank. Das tat sehr wohl.

Liebe Menschen von Yogamehome,
Danke, dass Ihr diese Plattform bietet und dabei auch Kundalini einbezieht!

Verfasst am 07.02.2021 um 12:20

Karta

Liebe Angela,
Danke für das Feedback :-)
Die Arme haben ja eine intensive Wirkung auf die Atemräume und über den Lungenmeridian auch energetisch auf die Lunge selbst. Es freut mich, dass Du bis zu Ende durchgehalten hast, und dass es Dir gut getan hat!
Herzliche Grüße aus Hamburg,
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 09.02.2021 um 12:55

Birgita

Sehr gute Kriya und Pranayama Praxis, fordernd und stärkend zugleich! Mein Atem Rhythmus ist noch um einiges langsamer als gezeigt, aber trotzdem wunderbar

Verfasst am 19.11.2021 um 17:09

Karta

Liebe Birgita,
das freut mich sehr zu lesen. Lass Dir Zeit, damit Dein Atem sich in einem angemessenen Maß anpassen kann. Da darfst Du gern auf Dein Gefühl achten und in deinem Tempo üben.
Viele Grüße!
Sat Nam
Karta Purkh Singh

Verfasst am 20.11.2021 um 20:41

Eva

Ich bin begeistert. Lieber Karta, du hast mich bei dieser doch sehr fordernden Übungen so gut angeleitet, dass ich jetzt vital und zufrieden meinen Abend ausklingen lasse.

Verfasst am 20.11.2021 um 19:05

Karta

Liebe Eva,
wie schön, dass die Kriya so gut bei Dir gewirkt hat. Lieben Dank für die positive Rückmeldung, das freut mich sehr. Viel Freude beim weiteren Üben!
Viele Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 20.11.2021 um 21:05

Unbekannt

Lieber Karta,

sehr schön angeleitet. Perfekt mit dem Kühleffekt für diesen heißen Sommertag :) Und was für ein Glück, das Buch habe ich auch noch! Danke auch für die Alternativen, bisher habe ich jede Kriya mit Sitali Pranayam nur widerwillig gemacht, weil meine Zunge das nicht kann. Umdrehen könnte ich sie, um die Unterseite zu belüften. Ist das auch eine Alternative, die du an der Stelle schonmal gelesen/ausprobiert hast.

Viele Grüße,
Christina

Verfasst am 23.06.2022 um 20:43

Karta

Liebe Christina,
vielen Dank für das schöne Feedback und diese Frage.
Meiner Ansicht nach geht es im Sitali Pranayam um zwei Dinge: einen langsamen Atemstrom und um eine Kühlung der Luft durch die Befeuchtung bei gleichzeitiger geringer Erwärmung duch die Mundhöhle.
Wenn es Dir auf die von Dir beschriebene Art und Weise gelingen sollte, den Atem langsam einfließen zu lassen und ihn gleichzeitig gut zu kühlen, kannst Du das natürlich so machen. Die Zunge ist ja auch gut durchblutet und eine Kühlung der Zunge sorgt auch für eine Erfrischung. Ich finde die von mir beschriebene Alternative ganz effektiv, insbesondere wenn man die Zungenspitze ganz an die Rückseite der LIppe bringt. Probiere gern weiter aus und entscheide, was für Dich am effektivsten ist. Schreibe das auch gern in den Kommentar. Es gibt viele Menschen, welche die Zunge nicht rollen können.

Viele Grüße!
Kartta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 23.06.2022 um 21:55

Unbekannt

Sat Nam,

was das Zunge wenden oder die von dir beschriebene Alternative angeht, bin ich unschlüssig, ich denke es gefällt mir beides ganz gut. Den bitteren Geschmack bzw. dass er nach einer Weile verschwindet, merke ich beim Wenden deutlicher, den beruhigenden und Kühleffekt bei deiner Alternative. Ich denke, ich werde beides im Repertoire behalten.
Beschäftigst du dich mit Mudras intensiver?
Es scheint als wäre Guru Rattanas Beschreibung und auch die deutsche Wiedergabe davon inkonsistent, denn das Surya- oder Sonnenmudra ist doch "Feuer über Erde", also nicht die Fingerspitzen berühren sich, sondern der Daumen hält den Ringfinger unten, indem er auf dem zweiten Fingerglied liegt/drückt. Die Bilder zeigen immer das Prithvi Mudra, aber Sonne fühlt sich auch gut an :)

Viele Grüße,
Christina

Verfasst am 30.06.2022 um 22:18

Karta

Liebe Christina,
bezüglich des Mudras kann ich Dir zustimmen. Es ist eine alte Diskussion in unserer Tradition. Ich habe Deinen Kommentar noch mal zum Anlass genommen, die unterschiedliche Benennung mit meinen KollegInnen zu thematisieren. Ich melde mich wieder, wenn wir da zu einem Ergebnis gekommen sind.

VIele Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 01.07.2022 um 13:50

Karta

Liebe Christina,
den Fingern werden im Ayurveda und Yoga unterschiedliche Qualitäten zugewiesen. So z.B. die Tattvas oder Elemente, so wie Du das auch oben in Deinem Kommentar beschrieben hast. Es gibt aber auch die Zuordnung zu den Planeten: Mars (Daumen), Jupiter (Zeigefinger), Saturn (Mittelfinger), Sonne (Ringfinger), Merkur (kleiner Finger). Daraus ergibt sich dann die Zurodnung des Mudras mit der Sonnenenergie, Surya Mudra. Insofern gibt es zwei (vielleicht auch mehr) Zugänge zu diesem Mudra, je nachdem, auf welchen Hintergrund man sich bezieht.
Viele Grüße!!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 02.07.2022 um 14:05

Unbekannt

Lieber Karta,
ach so ist das! Vielen Dank für die Erklärung. Dann habe ich die Handhaltung in bester Absicht einige Male abgewandelt, weil ich mich im Zweifel mehr auf den Text verlassen wollte, wie ich ihn las... aber noch keine 40 Tage ;) Vielleicht sollte es ja so sein, ab sofort im Original.
Sat Nam, Viele Grüße,
Christina

Verfasst am 03.07.2022 um 09:22

Angela

Ich mache diese Kriya nicht oft, bin dann aber immer wieder geflasht von der subtilen und gleichzeitig super intensiven Wirkung. So klärend! Immer wieder danke.

Verfasst am 14.09.2022 um 16:56

Karta

Liebe Angela,
vielen Dank für die Rückmeldung. Das freut mich sehr - diese Kriya ist wirklich gut nach Bedarf machbar. Einer der Gründe warum ich sie auch mit in der Videothek hier haben wollte :-)
Viele Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 25.09.2022 um 17:54

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Dein(e) LehrerIn

Karta Purkh Singh
Heilpraktiker & Kundalini-Lehrer

Spezialist für Kundalini-Yoga und Geschäftsführer von 3HO

Mehr erfahren

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Carmen

Toll, bitte mehr davon - diese Einheit ist wie im Flug vergangen. Schön wären noch einige Erklärungen zu den Handhaltungen, ... warum Mundatmung, ... was bewirkt kraftvolle Wechselatmung... vielleicht könntet Ihr eine Reihe machen ?

Verfasst am 08.09.2019 um 10:13

Philipp

Liebe Carmen,
Wir haben mit Karta bereits einen Kundalini-Kurs für Anfänger gedreht und wenn mein Plan stimmt, dann wird er im November im Laufe des Monats des Kundalini-Yoga online gehen.
Liebe Grüße
Philipp und die Homies

Verfasst am 08.09.2019 um 22:09

Karta

Liebe Carmen,
und wenn Du konkrete Fragen haben solltest, dann schreibe sie doch einfach in die Kommentare. Ich antworte so prompt wie möglich.
Herzliche Grüße,
Karta Purkh Singh

Verfasst am 09.09.2019 um 11:26

Magdalena

Lieber Karta Purkh Singh,

Danke herzlich für diese feine Erfahrung

Verfasst am 10.09.2019 um 19:54

Karta

Liebe Magdalena,
vielen Dank für Dein Feedback :-)
Liebe Grüße,
Karta Purkh Singh

Verfasst am 11.09.2019 um 16:14

Thomas

Lieber Karta
vielen Dank für die Kriya. Für mich war es schon anstrengend in den Armen. Hab aber durchgehalten. Die verschiedenen Atemübungen sind wirkungsvoll und am Ende da kam die Harmonie. Sehr schön, kann ich nur empfehlen.
Lieben Gruß Thomas

Verfasst am 23.09.2019 um 11:49

Karta

Lieber Thomas,
vielen Dank für das positive Feedback. Und super, dass Du drangeblieben bist. Diese Armübungen haben gleich mehrere gute Wirkungen, z.B. auch auf den Lungenmeridian. Es lohnt sich also :-)
Liebe Grüße und auf bald,
Sat Nam
Karta Purkh Singh

Verfasst am 23.09.2019 um 18:09

Nicole

Lieber Karta, vielen Dank für diese schöne Kriya. Obwohl der Atem und die Arme im Fokus waren, war es doch abwechslungsreich und die Zeit verging schnell. Wenn du zu den einzelnen Übungen/ Haltungen mit ein/ zwei Sätzen erklären könntest, was sie bewirken, das wäre toll.
Ich freue mich schon auf weitere Videos von dir.
Herzliche Grüße Nicole

Verfasst am 01.10.2019 um 20:08

Karta

Liebe Nicole,
vielen Dank für das Feedback. Das nehme ich für weitere Videos gerne mit auf. Solltest Du zu dieser Kriya konkrete Fragen haben, dann schreibe sie hier gerne auf - ich antworte dann.
Herzliche Grüße,
Sat Nam
Karta Purkh Singh

Verfasst am 02.10.2019 um 08:19

Indina

Lieber Karta Purkh Singh
Ich erlebte diese Pranayama Kriya fordernd (Arme & Schultern) und wohltuend stärkend, klärend & reinigend - perfekt für den Start ins neue Jahr.
Herzlichen Dank dafür.
Indina..

Verfasst am 01.01.2020 um 18:17

Karta

Liebe Indina,
super - so sollte es sein :-). Herzlichen Dank für das Feedback.
Da wir astrologisch gerade in den ersten zwei Wochen dieses Jahres diese Qualitäten gut gebrauchen können, bleib gerne dran - Du weißt ja, wo Du die Kriya finden kannst.
Viele liebe Grüße!
Karta Purkh Singh

Verfasst am 02.01.2020 um 13:22

Angela

Für mich passt diese Kriya ganz besonders gut zur Energie von Herbst und Winter. Klar und aufrecht durch Nebel und Dunkelheit zu gehen, in sich hell und ausgerichtet, wird leichter mit ihr. Danke!

Verfasst am 06.10.2020 um 09:30

Karta

Liebe Angela,
Danke für das Feedback :-)
Hier in Hamburg ist gerade richtig Herbstwetter und ich werde Deine Inspiration nutzen und die Kriya gleich heute selber machen.
Viele Grüße,
Karta Purkh Singh

Verfasst am 06.10.2020 um 10:42

nicole

Guten Morgen, ich finde diese Kriya auch grossartig, vor allem in diesen Zeiten. Ich bin auch Kundalini Lehrerin und wollte fragen, ob die Beschreibung der Kriya erhältlich ist d.h. in welchem Buch wurde sie veröffentlicht.
Sat Nam

Verfasst am 26.11.2020 um 05:48

Karta

Liebe Nicole,
das freut mich sehr. Du findest die Kriya in dem Band "Transition to a heart centered world", gesammelt von Guru Rattan Kaur. Viel Freude beim weiteren Üben:-)
Karta Purkh SIngh
Sat Nam

Verfasst am 27.11.2020 um 20:44

Angela

Lieber Karta,
obgleich ich einen Moment innerlich fluchte, als mir klar wurde, dass es eine Kriya ist, in der Atem UND Arme gefordert sind, war es wohl genau das, was ich - unwissentlich - suchte und brauchte. Vielen Dank. Das tat sehr wohl.

Liebe Menschen von Yogamehome,
Danke, dass Ihr diese Plattform bietet und dabei auch Kundalini einbezieht!

Verfasst am 07.02.2021 um 12:20

Karta

Liebe Angela,
Danke für das Feedback :-)
Die Arme haben ja eine intensive Wirkung auf die Atemräume und über den Lungenmeridian auch energetisch auf die Lunge selbst. Es freut mich, dass Du bis zu Ende durchgehalten hast, und dass es Dir gut getan hat!
Herzliche Grüße aus Hamburg,
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 09.02.2021 um 12:55

Birgita

Sehr gute Kriya und Pranayama Praxis, fordernd und stärkend zugleich! Mein Atem Rhythmus ist noch um einiges langsamer als gezeigt, aber trotzdem wunderbar

Verfasst am 19.11.2021 um 17:09

Karta

Liebe Birgita,
das freut mich sehr zu lesen. Lass Dir Zeit, damit Dein Atem sich in einem angemessenen Maß anpassen kann. Da darfst Du gern auf Dein Gefühl achten und in deinem Tempo üben.
Viele Grüße!
Sat Nam
Karta Purkh Singh

Verfasst am 20.11.2021 um 20:41

Eva

Ich bin begeistert. Lieber Karta, du hast mich bei dieser doch sehr fordernden Übungen so gut angeleitet, dass ich jetzt vital und zufrieden meinen Abend ausklingen lasse.

Verfasst am 20.11.2021 um 19:05

Karta

Liebe Eva,
wie schön, dass die Kriya so gut bei Dir gewirkt hat. Lieben Dank für die positive Rückmeldung, das freut mich sehr. Viel Freude beim weiteren Üben!
Viele Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 20.11.2021 um 21:05

Unbekannt

Lieber Karta,

sehr schön angeleitet. Perfekt mit dem Kühleffekt für diesen heißen Sommertag :) Und was für ein Glück, das Buch habe ich auch noch! Danke auch für die Alternativen, bisher habe ich jede Kriya mit Sitali Pranayam nur widerwillig gemacht, weil meine Zunge das nicht kann. Umdrehen könnte ich sie, um die Unterseite zu belüften. Ist das auch eine Alternative, die du an der Stelle schonmal gelesen/ausprobiert hast.

Viele Grüße,
Christina

Verfasst am 23.06.2022 um 20:43

Karta

Liebe Christina,
vielen Dank für das schöne Feedback und diese Frage.
Meiner Ansicht nach geht es im Sitali Pranayam um zwei Dinge: einen langsamen Atemstrom und um eine Kühlung der Luft durch die Befeuchtung bei gleichzeitiger geringer Erwärmung duch die Mundhöhle.
Wenn es Dir auf die von Dir beschriebene Art und Weise gelingen sollte, den Atem langsam einfließen zu lassen und ihn gleichzeitig gut zu kühlen, kannst Du das natürlich so machen. Die Zunge ist ja auch gut durchblutet und eine Kühlung der Zunge sorgt auch für eine Erfrischung. Ich finde die von mir beschriebene Alternative ganz effektiv, insbesondere wenn man die Zungenspitze ganz an die Rückseite der LIppe bringt. Probiere gern weiter aus und entscheide, was für Dich am effektivsten ist. Schreibe das auch gern in den Kommentar. Es gibt viele Menschen, welche die Zunge nicht rollen können.

Viele Grüße!
Kartta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 23.06.2022 um 21:55

Unbekannt

Sat Nam,

was das Zunge wenden oder die von dir beschriebene Alternative angeht, bin ich unschlüssig, ich denke es gefällt mir beides ganz gut. Den bitteren Geschmack bzw. dass er nach einer Weile verschwindet, merke ich beim Wenden deutlicher, den beruhigenden und Kühleffekt bei deiner Alternative. Ich denke, ich werde beides im Repertoire behalten.
Beschäftigst du dich mit Mudras intensiver?
Es scheint als wäre Guru Rattanas Beschreibung und auch die deutsche Wiedergabe davon inkonsistent, denn das Surya- oder Sonnenmudra ist doch "Feuer über Erde", also nicht die Fingerspitzen berühren sich, sondern der Daumen hält den Ringfinger unten, indem er auf dem zweiten Fingerglied liegt/drückt. Die Bilder zeigen immer das Prithvi Mudra, aber Sonne fühlt sich auch gut an :)

Viele Grüße,
Christina

Verfasst am 30.06.2022 um 22:18

Karta

Liebe Christina,
bezüglich des Mudras kann ich Dir zustimmen. Es ist eine alte Diskussion in unserer Tradition. Ich habe Deinen Kommentar noch mal zum Anlass genommen, die unterschiedliche Benennung mit meinen KollegInnen zu thematisieren. Ich melde mich wieder, wenn wir da zu einem Ergebnis gekommen sind.

VIele Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 01.07.2022 um 13:50

Karta

Liebe Christina,
den Fingern werden im Ayurveda und Yoga unterschiedliche Qualitäten zugewiesen. So z.B. die Tattvas oder Elemente, so wie Du das auch oben in Deinem Kommentar beschrieben hast. Es gibt aber auch die Zuordnung zu den Planeten: Mars (Daumen), Jupiter (Zeigefinger), Saturn (Mittelfinger), Sonne (Ringfinger), Merkur (kleiner Finger). Daraus ergibt sich dann die Zurodnung des Mudras mit der Sonnenenergie, Surya Mudra. Insofern gibt es zwei (vielleicht auch mehr) Zugänge zu diesem Mudra, je nachdem, auf welchen Hintergrund man sich bezieht.
Viele Grüße!!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 02.07.2022 um 14:05

Unbekannt

Lieber Karta,
ach so ist das! Vielen Dank für die Erklärung. Dann habe ich die Handhaltung in bester Absicht einige Male abgewandelt, weil ich mich im Zweifel mehr auf den Text verlassen wollte, wie ich ihn las... aber noch keine 40 Tage ;) Vielleicht sollte es ja so sein, ab sofort im Original.
Sat Nam, Viele Grüße,
Christina

Verfasst am 03.07.2022 um 09:22

Angela

Ich mache diese Kriya nicht oft, bin dann aber immer wieder geflasht von der subtilen und gleichzeitig super intensiven Wirkung. So klärend! Immer wieder danke.

Verfasst am 14.09.2022 um 16:56

Karta

Liebe Angela,
vielen Dank für die Rückmeldung. Das freut mich sehr - diese Kriya ist wirklich gut nach Bedarf machbar. Einer der Gründe warum ich sie auch mit in der Videothek hier haben wollte :-)
Viele Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 25.09.2022 um 17:54

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Technische Probleme

Aus technischen Gründen kannst Du leider gerade keine Videos kaufen.
Viel Freude auf der Matte,
Das Team von YogaMeHome

×
Zum Seitenanfang