Rough Times Meditation
trägt Dich durch schwere Zeiten

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

Dieses Video ist Teil des Programms: 21DaysOfOm 01.-21. März 2022

19 min
0
alle
Stil
Kundalini
Thema
Meditation , Herz-Zentrum , Stress
ohne Musik
Inspiration
Stil
Kundalini
Thema
Meditation , Herz-Zentrum , Stress
ohne Musik
Inspiration
Merken
Download

Mudra-Meditation

Diese Meditation möchte Dir in schweren Zeiten helfen. Sie lenkt Deinen Blick auf Dein Herz-Zentrum, hier liegt Deine Kraft. Und sie hilft Dir, zurück ins Hier und Jetzt zu kommen. Das ist der Ort, wo Du wirklich bist, wo Du in Verbindung mit Dir selbst gehst, wo Du Ruhe findest und Dein Geist sich klären kann.

Und hey, gerade ist es für uns alle nicht leicht. Lasst uns gemeinsam durchhalten. Lasst uns immer wieder aufeinander zugehen, lasst uns immer wieder durch die Brille des Herzens schauen, dann schaffen wir alles!

Hinweis: diese Meditation ist im Prinzip sehr einfach, deshalb haben wir sie mit Level "für Alle" eingestuft. Es gibt zwischendurch aber rund 10 Minuten Sille - dieser Teil ist vielleicht etwas herausfordernd und eigentlich Level 2/3. Solltest Du abdriften, mach Dir nichts draus, bring Deinen Fokus einfach wieder zurück.

Sat Nam und liebe Grüße,

Karta

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Sabine

Lieben Dank !
Gerne mehr von dir, schön wären längere Kriyas.
Sat Nam

Verfasst am 08.04.2021 um 08:11

Angela

Wenn du in der Videosuche unter "Lehrer" Karta Purkh Singh auswählst, bekommst du zahlreiche längere Kriyas mit ihm angezeigt, Sabine.

Verfasst am 09.04.2021 um 14:48

Karta

Verfasst am 17.04.2021 um 12:18

Karta

Liebe Sabine,
die kommen in Kürze:-)
Herzliche Grüße!
Karta Purkh Singh

Verfasst am 17.04.2021 um 12:17

Sylvia

Vielen Dank für diese wunderbare Meditation! Um meine "MonkeyMinds" unter Kontrolle zu halten, hat es mir geholfen, beim Einatmen eine helle Farbe zu visualisieren (für Freude & Zuversicht) und beim Ausatmen eine dunkle Farbe (um Wut, Ärger & Traurigkeit quasi "gehenzulassen") - der Effekt war erstaunlich, und ich werde diese Meditation sicherlich noch häufiger machen :))

Verfasst am 10.04.2021 um 11:48

Karta

Liebe Sylvia,
Danke für das Teilen Deiner Erfahrung. Wie schön, dass Du eine Form gefunden hast, die genau richtig für Dich ist. Alles Gute für das weitere Üben :-)
Hezrliche Grüße
Karta Purkh Singh

Verfasst am 17.04.2021 um 12:21

Birgit

Ich mache sie jeden Morgen.hab noch etwas Schwierigkeiten, nicht in den Bauch zu atmen.Eine Herausforderung für mich.Auch alle anderen Atemübungen mit Karta sind einfach unbeschreiblich.Wenn diese doofe Pandemie vorbei ist , werde ich mal in einen Kurs von Dir kommen.Wo finden die Kurse in HH statt?

Verfasst am 13.04.2021 um 11:01

Karta

Liebe Birgit,
super, dass Du so regelmäßig übst!!!
Mach Dir mit dem Atem keinen Stress - Du kannst weiter auch in den Bauchraum atmen, aber den Fokus mehr auf den Herzraum lenken. Genaugenommen atmen wir ja in die Brust und durch die Ausdehnung des Zwerchfells scheint sich der Bauchraum zu füllen. Das darf auch in dieser Meditation weiterhin geschehen, aber es ist eben kein primäres Atmen in den Bauchraum.
Du kannst auch beim Einatmen ein leichtes Mulabandha ziehen - dadurch bleibt der Atem zentrierter und der Fokus aufs Herz fällt leichter.
Du findest im Übrigen alle Infos über mene Kurse auf www.yogaelemente.de.
Sei herzlich Willkommen!

Viele liebe Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 17.04.2021 um 12:31

Erika

Schönes Video. Mein Mann hat drei Finger an der rechten Hand gelähmt und hat mit der Zeit Schmerzen mit dem Fingermudra. Gibt es dazu eine Alternative? Schön wäre auch, wenn die Instruktion am Anfang käme um dann die Einstimmung nicht mehr zu unterbrechen. Ganz liebe Grüsse.

Verfasst am 14.04.2021 um 10:04

Karta

Liebe Erika,
Danke für das Feedback - das nehmen wir gerne auf.
Wenn ein Mudra oder eine Asana körperlich nicht ausführbar ist, dann kannst Du immer mental kompensieren. In diesesm Fall kann Dein Mann das Mudra einfach so lange halten, wie es möglich ist und sich dann vorstellen, dass er es weiter hält. Während er die Finder entspannt. Je dichter an der Vorgabe, desto besser- insofern kann er ja die Hand auf der selben Höhe bis zum Ende halten.

Viele liebe Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 17.04.2021 um 12:35

Sandra

Vielen Dank, die Meditation hat mir sehr gut gefallen!

Verfasst am 16.04.2021 um 12:12

Karta

Liebe Sandra,
vielen Dank für das Feedback :-)
Herzliche Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 17.04.2021 um 12:35

Diana

Eine schöne Meditation nach einem anstrengenden Tag. Herzlichen Dank.

Verfasst am 11.11.2021 um 19:14

Pietra

Danke für diese wunderbare Meditation! ich fühle mich gestärkter, tausend Dank!

Verfasst am 13.03.2022 um 09:35

Karta

Liebe Pietra,
vielen Dank für dei Rückmeldung - genau dafür ist sie da :-)
Liebe Grüße!
Karta Purkh SIngh
Sat Nam

Verfasst am 14.03.2022 um 13:40

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Dein(e) LehrerIn

Karta Purkh Singh
Heilpraktiker & Kundalini-Lehrer

Spezialist für Kundalini-Yoga und Geschäftsführer von 3HO

Mehr erfahren

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Sabine

Lieben Dank !
Gerne mehr von dir, schön wären längere Kriyas.
Sat Nam

Verfasst am 08.04.2021 um 08:11

Angela

Wenn du in der Videosuche unter "Lehrer" Karta Purkh Singh auswählst, bekommst du zahlreiche längere Kriyas mit ihm angezeigt, Sabine.

Verfasst am 09.04.2021 um 14:48

Karta

Verfasst am 17.04.2021 um 12:18

Karta

Liebe Sabine,
die kommen in Kürze:-)
Herzliche Grüße!
Karta Purkh Singh

Verfasst am 17.04.2021 um 12:17

Sylvia

Vielen Dank für diese wunderbare Meditation! Um meine "MonkeyMinds" unter Kontrolle zu halten, hat es mir geholfen, beim Einatmen eine helle Farbe zu visualisieren (für Freude & Zuversicht) und beim Ausatmen eine dunkle Farbe (um Wut, Ärger & Traurigkeit quasi "gehenzulassen") - der Effekt war erstaunlich, und ich werde diese Meditation sicherlich noch häufiger machen :))

Verfasst am 10.04.2021 um 11:48

Karta

Liebe Sylvia,
Danke für das Teilen Deiner Erfahrung. Wie schön, dass Du eine Form gefunden hast, die genau richtig für Dich ist. Alles Gute für das weitere Üben :-)
Hezrliche Grüße
Karta Purkh Singh

Verfasst am 17.04.2021 um 12:21

Birgit

Ich mache sie jeden Morgen.hab noch etwas Schwierigkeiten, nicht in den Bauch zu atmen.Eine Herausforderung für mich.Auch alle anderen Atemübungen mit Karta sind einfach unbeschreiblich.Wenn diese doofe Pandemie vorbei ist , werde ich mal in einen Kurs von Dir kommen.Wo finden die Kurse in HH statt?

Verfasst am 13.04.2021 um 11:01

Karta

Liebe Birgit,
super, dass Du so regelmäßig übst!!!
Mach Dir mit dem Atem keinen Stress - Du kannst weiter auch in den Bauchraum atmen, aber den Fokus mehr auf den Herzraum lenken. Genaugenommen atmen wir ja in die Brust und durch die Ausdehnung des Zwerchfells scheint sich der Bauchraum zu füllen. Das darf auch in dieser Meditation weiterhin geschehen, aber es ist eben kein primäres Atmen in den Bauchraum.
Du kannst auch beim Einatmen ein leichtes Mulabandha ziehen - dadurch bleibt der Atem zentrierter und der Fokus aufs Herz fällt leichter.
Du findest im Übrigen alle Infos über mene Kurse auf www.yogaelemente.de.
Sei herzlich Willkommen!

Viele liebe Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 17.04.2021 um 12:31

Erika

Schönes Video. Mein Mann hat drei Finger an der rechten Hand gelähmt und hat mit der Zeit Schmerzen mit dem Fingermudra. Gibt es dazu eine Alternative? Schön wäre auch, wenn die Instruktion am Anfang käme um dann die Einstimmung nicht mehr zu unterbrechen. Ganz liebe Grüsse.

Verfasst am 14.04.2021 um 10:04

Karta

Liebe Erika,
Danke für das Feedback - das nehmen wir gerne auf.
Wenn ein Mudra oder eine Asana körperlich nicht ausführbar ist, dann kannst Du immer mental kompensieren. In diesesm Fall kann Dein Mann das Mudra einfach so lange halten, wie es möglich ist und sich dann vorstellen, dass er es weiter hält. Während er die Finder entspannt. Je dichter an der Vorgabe, desto besser- insofern kann er ja die Hand auf der selben Höhe bis zum Ende halten.

Viele liebe Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 17.04.2021 um 12:35

Sandra

Vielen Dank, die Meditation hat mir sehr gut gefallen!

Verfasst am 16.04.2021 um 12:12

Karta

Liebe Sandra,
vielen Dank für das Feedback :-)
Herzliche Grüße!
Karta Purkh Singh
Sat Nam

Verfasst am 17.04.2021 um 12:35

Diana

Eine schöne Meditation nach einem anstrengenden Tag. Herzlichen Dank.

Verfasst am 11.11.2021 um 19:14

Pietra

Danke für diese wunderbare Meditation! ich fühle mich gestärkter, tausend Dank!

Verfasst am 13.03.2022 um 09:35

Karta

Liebe Pietra,
vielen Dank für dei Rückmeldung - genau dafür ist sie da :-)
Liebe Grüße!
Karta Purkh SIngh
Sat Nam

Verfasst am 14.03.2022 um 13:40

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Technische Probleme

Aus technischen Gründen kannst Du leider gerade keine Videos kaufen.
Viel Freude auf der Matte,
Das Team von YogaMeHome

×
Zum Seitenanfang