Bodyscan
wo Geist & Körper sich berühren

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

28 min
0
alle
Stil
-
Thema
Stress , Achtsamkeit
mit Musik
Fokus
-
Stil
-
Thema
Stress , Achtsamkeit
mit Musik
Fokus
-
Merken
Download

Geführte Reise durch den Körper

Der Bodyscan gehört wohl zu den Klassikern der Meditationstechniken. Regelmäßig geübt fördert er maßgeblich Dein Wohlbefinden und Deine Gesundheit. Mit dem Bodyscan schulst Du Deine Körperwahrnehmung, verankerst Dich im Augenblick und entspannst bis tief in Deine Seele hinein.

Tipp: probiere mal aus, was diese Technik mit Dir macht, wenn Du sie 30 Tage hintereinander ausführst.

Ich wünsche Dir eine eine entspannte Zeit,

Nicola

Hilfsmittel: evtl. eine Decke und vor allem KEIN Handy in der Nähe ;)

Video-Kommentare

ausblendeneinblenden

Rita

Vielen Dank...das ist eine echt tolle Erfahrung und macht mir sehr viel Freude.

Verfasst am 10.11.2018 um 13:52

Nicola

Herzlichen Dank , das erfreut mein Herz ! Alles Liebe für Dich, Nicola

Verfasst am 12.11.2018 um 10:07

Petra

Liebe Nicola, der Bodyscan hat mir gut gefallen. Ich habe auch schon mehrmals Deine Yoganidra - Übungen gemacht- was ist der Unterschied, ausser , dass man bewusst einen Vorsatz fasst?
Viele Grüsse, Petra

Verfasst am 28.05.2019 um 18:16

Nicola

Liebe Petra, vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung, das freut mich sehr !
Im Wesentlichen lässt sich sagen, dass der reine Bodysca, das Kreisen der Wahrnehmung ein Teil von Yoga Nidra ist:
Im Yoga Nidra lenken wir die Achtsamkeit auch ach Außen und lauschen, hier kommt "Antar Mouna" zum Tragen. Auch widmen wir uns der Wahrnehmung von Gefühlen und damit verbunden Empfindungen. Sie kommen an die Oberfläche des Bewusstseins und können so aufgelöst werden. Auch arbeiten wir im Yoga Nidra oft mit ​​Visualisierungen und mentalen Bildern. ​Der nach innen gerichtete Geist wird durch die Vorgabe von geistigen Bildern konditioniert und das Unterbewusstsein entprechend neu programmiert. Mentale Bilder haben eine große Wirkung auf unseren Geist. Denn für das Gehirn spielt es keine Rolle ob wir etwas wirklich real erleben oder uns nur vorstellen.
Dies in Kürze :-).
Namaste und weiterhin viel Freude für Dich beim Üben.
Nicola

Verfasst am 29.05.2019 um 12:01

Ilona

Liebe Nicola, danke es tut immer wieder aufs neue gut! Einzig...links klappt super, aber dann der shift nach rechts das funktioniert nicht so toll, ist das nur Übung? Danke in jedem Fall, ilona

Verfasst am 27.06.2019 um 10:40

Nicola

Liebe Ilona, danke für Deine Rückmeldung und Frage: Ja, es sollte mit der zeit leichter werden, u stiften, wenn es nicht ganz nahtlos ist, macht das gar nichts. Falsch machen kann man da in dem Sinn nichts, außer, sich zu sehr an dem stören, was ist :). Namaste

Verfasst am 27.06.2019 um 15:31

Maria

Liebe Nicola, vielen Dank das war sehr entspannt und eine schöne Erfahrung. Schade dass ich nicht mehr alle mit bekommen habe. Denn ich bin eingeschlafen. Was man ja eigentlich nicht soll.nicht wahr?

Verfasst am 14.12.2019 um 02:09

Nicola

Liebe Maria, vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung. Es freut mich, dass Du Dich entspannt hast, das ist das Wichtigste ! Dass Du eingeschlafen bist, ist nicht schlimm sondern ein Zeichen dafür, dass Dein Körper gerade Ruhe, Entspannung und Schlaf sehr nötig hat. Wenn es über Dir jedoch immer wieder passiert, empfehle ich Dir, die Übung zu einem anderen Zeitpunkt auszuführen, z.B. eher tagsüber als Abends, oder aber im Sitzen. Viel Freude beim Experimentieren,
Deine Nicola

Verfasst am 16.12.2019 um 15:29

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Dein(e) LehrerIn

Nicola Rohner
Holistischer Coach & Yogalehrerin

Spezialistin für Yoga-Nidra und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr erfahren

Video-Kommentare

ausblendeneinblenden

Rita

Vielen Dank...das ist eine echt tolle Erfahrung und macht mir sehr viel Freude.

Verfasst am 10.11.2018 um 13:52

Nicola

Herzlichen Dank , das erfreut mein Herz ! Alles Liebe für Dich, Nicola

Verfasst am 12.11.2018 um 10:07

Petra

Liebe Nicola, der Bodyscan hat mir gut gefallen. Ich habe auch schon mehrmals Deine Yoganidra - Übungen gemacht- was ist der Unterschied, ausser , dass man bewusst einen Vorsatz fasst?
Viele Grüsse, Petra

Verfasst am 28.05.2019 um 18:16

Nicola

Liebe Petra, vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung, das freut mich sehr !
Im Wesentlichen lässt sich sagen, dass der reine Bodysca, das Kreisen der Wahrnehmung ein Teil von Yoga Nidra ist:
Im Yoga Nidra lenken wir die Achtsamkeit auch ach Außen und lauschen, hier kommt "Antar Mouna" zum Tragen. Auch widmen wir uns der Wahrnehmung von Gefühlen und damit verbunden Empfindungen. Sie kommen an die Oberfläche des Bewusstseins und können so aufgelöst werden. Auch arbeiten wir im Yoga Nidra oft mit ​​Visualisierungen und mentalen Bildern. ​Der nach innen gerichtete Geist wird durch die Vorgabe von geistigen Bildern konditioniert und das Unterbewusstsein entprechend neu programmiert. Mentale Bilder haben eine große Wirkung auf unseren Geist. Denn für das Gehirn spielt es keine Rolle ob wir etwas wirklich real erleben oder uns nur vorstellen.
Dies in Kürze :-).
Namaste und weiterhin viel Freude für Dich beim Üben.
Nicola

Verfasst am 29.05.2019 um 12:01

Ilona

Liebe Nicola, danke es tut immer wieder aufs neue gut! Einzig...links klappt super, aber dann der shift nach rechts das funktioniert nicht so toll, ist das nur Übung? Danke in jedem Fall, ilona

Verfasst am 27.06.2019 um 10:40

Nicola

Liebe Ilona, danke für Deine Rückmeldung und Frage: Ja, es sollte mit der zeit leichter werden, u stiften, wenn es nicht ganz nahtlos ist, macht das gar nichts. Falsch machen kann man da in dem Sinn nichts, außer, sich zu sehr an dem stören, was ist :). Namaste

Verfasst am 27.06.2019 um 15:31

Maria

Liebe Nicola, vielen Dank das war sehr entspannt und eine schöne Erfahrung. Schade dass ich nicht mehr alle mit bekommen habe. Denn ich bin eingeschlafen. Was man ja eigentlich nicht soll.nicht wahr?

Verfasst am 14.12.2019 um 02:09

Nicola

Liebe Maria, vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung. Es freut mich, dass Du Dich entspannt hast, das ist das Wichtigste ! Dass Du eingeschlafen bist, ist nicht schlimm sondern ein Zeichen dafür, dass Dein Körper gerade Ruhe, Entspannung und Schlaf sehr nötig hat. Wenn es über Dir jedoch immer wieder passiert, empfehle ich Dir, die Übung zu einem anderen Zeitpunkt auszuführen, z.B. eher tagsüber als Abends, oder aber im Sitzen. Viel Freude beim Experimentieren,
Deine Nicola

Verfasst am 16.12.2019 um 15:29

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Technische Probleme

Leider können aktuell aufgrund eines technischen Problems keine Mitgliedschaften gebucht werden. Bis das Problem gelöst ist, schalten wir Dich gerne kostenlos frei.
Bitte schicke dafür eine Mail an ooom@yogamehome.org

×
×
Zum Seitenanfang