Hormonelles Gleichgewicht
Yoga für die Hypophyse

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

36 min
40
2
Stil
Kundalini
Thema
Stress , Hormon Yoga , Wechseljahre
mit Musik
Fokus
-
Stil
Kundalini
Thema
Stress , Hormon Yoga , Wechseljahre
mit Musik
Fokus
-
Merken
Download

Stresslevel senken

Die Hormondrüse ist zwar klein, aber sehr essentiell für die hormonellen Vorgänge in Deinem Körper. Sie steht in Wechselwirkung mit Deinem Nervensystem und so kommt es, dass Dein Stresslevel sich auch auf Dein hormonelles Gleichgewicht auswirkt.

Diese Übungsreihe, bestehend aus Atemübungen und Körperhaltungen, möchte Dich entspannen und zur Ruhe zurück bringen.

Sat Nam und liebe Grüße,

Caroline

So bewerten Mitglieder dieses Video

4.73 von 5

183 Bewertungen

  • 5 Sterne 82%
  • 4 Sterne 10%
  • 3 Sterne 5%
  • 2 Sterne 2%
  • 1 Stern 1%

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Ramona

Liebe Caroline, vielen Dank für dieses spannende Video! Mich würde sehr interessieren, ob es eine grobe Richtung gibt, wie oft man diese Übungsreihe (pro Woche) praktizieren sollte um eine spürbare Veränderung zu erzielen.
Vielen Dank schon mal für deine Antwort!
Ramona

Verfasst am 10.04.2022 um 08:52

Magdalena

Liebe Ramona, es kommt darauf an, was du beabsichtigst :) Grundsätzlich wiederhole die Kriya, so oft sie dir gut tut. Effekte wirst du täglich beobachten können. Das gilt im übrigen für jede tägliche Yoga-Praxis.

Grundsätzlich heißt es im KY: 40 Tage- ein altes Muster wird durchbrochen, 90 Tage- neues Muster wird integriert/ Aura, 120 Tage- Muster in Persönlichkeit integriert, 1000 Tage- das "Thema" ist gemeistert.

Sat Nam,
Magdalena

Verfasst am 12.04.2022 um 16:23

Caroline

Liebe Ramona, wenn auch sehr spät, hoffe ich, dass meine Antwort noch interessant für dich ist: Magdalena hat es schon perfekt zusammengefasst. Wenn du für eine intensive Praxis gehen magst, würde ich dir empfehlen sie für 40 Tage zu praktizieren. Alternativ kannst du auch 1x/Woche für 40 Wochen üben. Liebe Grüße, Caroline

Verfasst am 21.11.2022 um 10:34

Angela

Sehr wohltuend. Ganz herzlichen Dank!

Verfasst am 10.04.2022 um 12:42

Anne

Vielen Dank für diese wunderbare Kriya - dieses Mal mit Musik, das war ganz toll!

Verfasst am 11.04.2022 um 12:43

Charlotte

Sehr toll,fühle mich wunderbar energetisiert und bereit für den Tag, Sat nam Namaste

Verfasst am 13.04.2022 um 10:21

Martina

Ich kann gut in den Tag starten. Fühle mich ausgeglichen nach dieser wohltuenden Sequenz. Danke!

Verfasst am 19.04.2022 um 07:16

Michael

Hallo Magdalena,
Da habe ich eben genau zur richtigen Zeit gefunden - wunderbar.
Ein Freund hat eine Schilddrüsenunterfunktion. Ist dieses Video für ihn zu empfehlen?
Liebe Grüße

Verfasst am 19.04.2022 um 13:57

Caroline

Hallo Michael, leider gibt es dazu zu wenig Untersuchungen und ich kann deine Frage nicht klar beantworten. In jedem Fall kann es nicht schaden die Übungsreihe auszuprobieren. Dann kann der Körper entscheiden, wie es sich währenddessen und hinterher anfühlt! Alles Liebe, Caroline

Verfasst am 21.11.2022 um 10:36

Michaela

...wie herrlich war das jetzt... DANKE Caroline, dafür!
:)

Verfasst am 24.04.2022 um 11:21

Thomas

Liebe Caroline
Vielen Dank für das Video. Fühle mich friedvoll energischer und fokussiert.
Ich liebe Deinen professionellen Stil :-)
♡Satnam♡
Thomas

Verfasst am 24.04.2022 um 11:32

Bettina

Toll! Danke!

Verfasst am 03.05.2022 um 12:18

Indina

Liebe Caroline
Nach einer längeren Yoga-Pause habe ich heute wieder eine Krya mit dir gemacht und aah - ich mag'dich und ich mag die Kryas von und mit dir einfach herzlich-gerne :) Einen herzenslieben Dank an dich und dein Be-wirken für uns, für mich auf Yoga Me Home, Namaste...

Verfasst am 20.08.2022 um 18:13

Daniela

Daaaanke 🙏

Verfasst am 04.11.2022 um 10:17

Birgit

Liebe Caroline, das war jetzt meine zweite Stunde mit dir und ich liiiebe es, dass du immer wieder an die eigene Intention/ den Wunsch erinnerst! Diese Einheit spürt sich ausgleichend und sanft wach machend an, voll schön! Was meinen Verstand noch gefreut hätte, wären ein paar Worte dazu, in welcher Weise genau diese Asana/Pranayama auf die Hypophyse wirkt... aber vielleicht würd das auch den Rahmen sprengen. In jedem Fall: vielen Dank!!! Ich komme wieder! 😀

Verfasst am 11.11.2022 um 09:30

Caroline

Hallo liebe Birgit, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass dir die Einheit gut getan hat! Und ja, es ist wirklich nicht leicht die passende Balance zu finden für den mentalen Input bei den Asanas- schließlich bleibt es auf immer gebannt im Video und wenn öfter praktiziert wird kann es dann leicht zu viel sein. Grundätzlich arbeitet der Fokus am 3. Auge an der Hypophyse, die Vorwärtsbeuge im Langsitz verbessert den Energiefluss zum Kopf, der Bogenschütze verbessert ebenso den inneren Fokus und damit die Energetisierung der Kopfzentren. Alles Liebe

Verfasst am 21.11.2022 um 10:43

Chriss

Liebe Caroline,
wow, was für eine kraftvolle Praxis!
Sie kam gerade zum richtigen Zeitpunkt!
Vielen Dank dafür!!!
Meine Frage dazu:
Du hast erwähnt, dass die Hypophyse in Verbindung steht mit dem weißen Halbmond des Großzehfußnagels und des Daumennagels.
Durch den Fokus darauf und durch Berührung in den Haltungen wird sie aktiviert bzw. harmonisiert?
Funktioniert diese Aktivierung/Harmonisierung auch einfach so zwischendurch, wenn ich mich gedanklich auf diese Stellen fokussiere oder nur in bestimmten Yogahaltungen wie Vorbeuge und Held?
Und warum ausgerechnet der Zölibat-Sitz für den Kamelritt?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ...
Viele liebe Grüße
Edna

Verfasst am 13.11.2022 um 11:07

Caroline

Lieeb Edna, danke für deinen Kommentar und die Fragen.
Rund um die Daumenspitze liegen Akupressur-Punkte für den Kopfbereich und die Halswirbelsäule. Du kannst sie ganz getrost auch während des Tages aktivieren und nicht nur in den bestimmten Haltungen. Der Kamelritt kann grundsätzlich in allen Sitzpositionen praktiziert werden. Der Zölibatssitz hat eine sehr erdene Wirkung, er verbessert die Bauchatmung und wirkt damit sehr ausgleichend auf das gesamte Nervensystem, inkl. der Kopfzentren. Je mehr Erdung ich spüre, umso weiter kann ich auch nach oben gehen- also energetisch meine ich. Der Zölibatssitz bereitet dich hier drauf vor. Ebenso der Bogenschütze- beides Haltungen, die dein 1. Chakra aktivieren und stärken. Dadurch ist der Weg in die tiefe Meditation und damit die Verbindung zu den höheren Chakren leichter gegeben.
Ich hoffe ich konnte dir eine zufriednestellende Antwort geben.
Alles Liebe und bis bald,
Caroline

Verfasst am 21.11.2022 um 10:52

Chriss

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Ja, damit hast du mir auf jeden Fall weitergeholfen!
Liebe Grüße zurück und auf jeden fall bis bald
Edna

Verfasst am 23.11.2022 um 09:23

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Dein(e) LehrerIn

Caroline Eder
Yogalehrerin & Physiotherapeutin

Spezialistin für Kundalini-Yoga und Anatomie

Mehr erfahren

Video-Kommentare 

ausblendeneinblenden

Ramona

Liebe Caroline, vielen Dank für dieses spannende Video! Mich würde sehr interessieren, ob es eine grobe Richtung gibt, wie oft man diese Übungsreihe (pro Woche) praktizieren sollte um eine spürbare Veränderung zu erzielen.
Vielen Dank schon mal für deine Antwort!
Ramona

Verfasst am 10.04.2022 um 08:52

Magdalena

Liebe Ramona, es kommt darauf an, was du beabsichtigst :) Grundsätzlich wiederhole die Kriya, so oft sie dir gut tut. Effekte wirst du täglich beobachten können. Das gilt im übrigen für jede tägliche Yoga-Praxis.

Grundsätzlich heißt es im KY: 40 Tage- ein altes Muster wird durchbrochen, 90 Tage- neues Muster wird integriert/ Aura, 120 Tage- Muster in Persönlichkeit integriert, 1000 Tage- das "Thema" ist gemeistert.

Sat Nam,
Magdalena

Verfasst am 12.04.2022 um 16:23

Caroline

Liebe Ramona, wenn auch sehr spät, hoffe ich, dass meine Antwort noch interessant für dich ist: Magdalena hat es schon perfekt zusammengefasst. Wenn du für eine intensive Praxis gehen magst, würde ich dir empfehlen sie für 40 Tage zu praktizieren. Alternativ kannst du auch 1x/Woche für 40 Wochen üben. Liebe Grüße, Caroline

Verfasst am 21.11.2022 um 10:34

Angela

Sehr wohltuend. Ganz herzlichen Dank!

Verfasst am 10.04.2022 um 12:42

Anne

Vielen Dank für diese wunderbare Kriya - dieses Mal mit Musik, das war ganz toll!

Verfasst am 11.04.2022 um 12:43

Charlotte

Sehr toll,fühle mich wunderbar energetisiert und bereit für den Tag, Sat nam Namaste

Verfasst am 13.04.2022 um 10:21

Martina

Ich kann gut in den Tag starten. Fühle mich ausgeglichen nach dieser wohltuenden Sequenz. Danke!

Verfasst am 19.04.2022 um 07:16

Michael

Hallo Magdalena,
Da habe ich eben genau zur richtigen Zeit gefunden - wunderbar.
Ein Freund hat eine Schilddrüsenunterfunktion. Ist dieses Video für ihn zu empfehlen?
Liebe Grüße

Verfasst am 19.04.2022 um 13:57

Caroline

Hallo Michael, leider gibt es dazu zu wenig Untersuchungen und ich kann deine Frage nicht klar beantworten. In jedem Fall kann es nicht schaden die Übungsreihe auszuprobieren. Dann kann der Körper entscheiden, wie es sich währenddessen und hinterher anfühlt! Alles Liebe, Caroline

Verfasst am 21.11.2022 um 10:36

Michaela

...wie herrlich war das jetzt... DANKE Caroline, dafür!
:)

Verfasst am 24.04.2022 um 11:21

Thomas

Liebe Caroline
Vielen Dank für das Video. Fühle mich friedvoll energischer und fokussiert.
Ich liebe Deinen professionellen Stil :-)
♡Satnam♡
Thomas

Verfasst am 24.04.2022 um 11:32

Bettina

Toll! Danke!

Verfasst am 03.05.2022 um 12:18

Indina

Liebe Caroline
Nach einer längeren Yoga-Pause habe ich heute wieder eine Krya mit dir gemacht und aah - ich mag'dich und ich mag die Kryas von und mit dir einfach herzlich-gerne :) Einen herzenslieben Dank an dich und dein Be-wirken für uns, für mich auf Yoga Me Home, Namaste...

Verfasst am 20.08.2022 um 18:13

Daniela

Daaaanke 🙏

Verfasst am 04.11.2022 um 10:17

Birgit

Liebe Caroline, das war jetzt meine zweite Stunde mit dir und ich liiiebe es, dass du immer wieder an die eigene Intention/ den Wunsch erinnerst! Diese Einheit spürt sich ausgleichend und sanft wach machend an, voll schön! Was meinen Verstand noch gefreut hätte, wären ein paar Worte dazu, in welcher Weise genau diese Asana/Pranayama auf die Hypophyse wirkt... aber vielleicht würd das auch den Rahmen sprengen. In jedem Fall: vielen Dank!!! Ich komme wieder! 😀

Verfasst am 11.11.2022 um 09:30

Caroline

Hallo liebe Birgit, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass dir die Einheit gut getan hat! Und ja, es ist wirklich nicht leicht die passende Balance zu finden für den mentalen Input bei den Asanas- schließlich bleibt es auf immer gebannt im Video und wenn öfter praktiziert wird kann es dann leicht zu viel sein. Grundätzlich arbeitet der Fokus am 3. Auge an der Hypophyse, die Vorwärtsbeuge im Langsitz verbessert den Energiefluss zum Kopf, der Bogenschütze verbessert ebenso den inneren Fokus und damit die Energetisierung der Kopfzentren. Alles Liebe

Verfasst am 21.11.2022 um 10:43

Chriss

Liebe Caroline,
wow, was für eine kraftvolle Praxis!
Sie kam gerade zum richtigen Zeitpunkt!
Vielen Dank dafür!!!
Meine Frage dazu:
Du hast erwähnt, dass die Hypophyse in Verbindung steht mit dem weißen Halbmond des Großzehfußnagels und des Daumennagels.
Durch den Fokus darauf und durch Berührung in den Haltungen wird sie aktiviert bzw. harmonisiert?
Funktioniert diese Aktivierung/Harmonisierung auch einfach so zwischendurch, wenn ich mich gedanklich auf diese Stellen fokussiere oder nur in bestimmten Yogahaltungen wie Vorbeuge und Held?
Und warum ausgerechnet der Zölibat-Sitz für den Kamelritt?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ...
Viele liebe Grüße
Edna

Verfasst am 13.11.2022 um 11:07

Caroline

Lieeb Edna, danke für deinen Kommentar und die Fragen.
Rund um die Daumenspitze liegen Akupressur-Punkte für den Kopfbereich und die Halswirbelsäule. Du kannst sie ganz getrost auch während des Tages aktivieren und nicht nur in den bestimmten Haltungen. Der Kamelritt kann grundsätzlich in allen Sitzpositionen praktiziert werden. Der Zölibatssitz hat eine sehr erdene Wirkung, er verbessert die Bauchatmung und wirkt damit sehr ausgleichend auf das gesamte Nervensystem, inkl. der Kopfzentren. Je mehr Erdung ich spüre, umso weiter kann ich auch nach oben gehen- also energetisch meine ich. Der Zölibatssitz bereitet dich hier drauf vor. Ebenso der Bogenschütze- beides Haltungen, die dein 1. Chakra aktivieren und stärken. Dadurch ist der Weg in die tiefe Meditation und damit die Verbindung zu den höheren Chakren leichter gegeben.
Ich hoffe ich konnte dir eine zufriednestellende Antwort geben.
Alles Liebe und bis bald,
Caroline

Verfasst am 21.11.2022 um 10:52

Chriss

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Ja, damit hast du mir auf jeden Fall weitergeholfen!
Liebe Grüße zurück und auf jeden fall bis bald
Edna

Verfasst am 23.11.2022 um 09:23

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Technische Probleme

Aus technischen Gründen kannst Du leider gerade keine Videos kaufen.
Viel Freude auf der Matte,
Das Team von YogaMeHome

×
×
Zum Seitenanfang