Aufgaben für Woche 1
von YogaMeHome - Redaktion in Praxis und Inspiration

Hier erscheint jeden Tag eine neue Aufgabe des Tages. Schau also regelmäßig rein. Diese kleinen Aufgeben wollen Dich dabei unterstützen, Dein Yoga auch außerhalb der Matte zu leben.

Aufgabe für Tag 7

Yay, heute ist der 7. Tag Deiner täglichen Yogapraxis - Grund zum Feiern!

Nimm Dir heute einmal Zeit auf die Woche zurück zu blicken. Wie ging es Dir mit Deiner täglichen Praxis, den Aufgaben und dem Spirit des Loslassens?

Diese Übung ist besonders kraftvoll, wenn Du die Antworten auf die folgenden Fragen wirklich aufschreibst und nicht nur gedanklich durchgehst.

  • Wie hast Du Dich diese Woche gefühlt?
  • Was hast Du diese Woche für Dich (über Dich) gelernt? 
  • Was hat Dir geholfen für die tägliche Praxis motiviert zu bleiben?
  • Welche Gedanken möchtest Du noch in dieser Woche zurücklassen, sodass Du klar in die neue Woche starten kannst?

Einen schönen Wochenabschluss und motivierten Start in die neue Woche wünschen wir Dir,

Deine Homies.

Aufgabe für Tag 6

Bei dieser Imaginationsübung packen wir in unserer Vorstellung ein Päckchen.

Schritt 1: Mach es Dir bequem und nimm Dir Zeit für Dich.

Schritt 2: Fühle in Dich hinein und benenne in Gedanken Dein Problem, Deine Sorge oder was auch immer Dich gerade belastet.

Schritt 3: Wähle nun eine Verpackung aus, in die Du Dein Problem gedanklich einpacken möchtest. z. B. eine Schatztruhe, einen Tresor, ein kleines Geschenk, ein Schmuckkästchen o. ä.

Schritt 4: Verpacke Deinen Gedanken – in Deiner Vorstellung – in dieser Verpackung. Mach gerne eine Schleife drum oder ein Schloss dran oder gestalte Deinen Verschluss ganz individuell

Schritt 5: Finde einen Platz, wohin Du das Päckchen stellen magst. Wie weit weg muss es sein, damit Du Dich besser fühlst, wie nah sollte es sein, damit Du eventuell wieder darauf zurückgreifen kannst?

Schritt 6: Fühle in Dich hinein. Fühle nach, wie sich der Abstand jetzt anfühlt und wie Dein belastender Gedanke Dich ein bisschen weniger gefangen nimmt.

Und dann öffne langsam die Augen und komm zurück ins Hier und Jetzt.

Frohes Päckchen packen,

Deine Homies

Aufgabe für Tag 5

Manchmal erscheinen unsere Sorgen, Befürchtungen oder Probleme übergroß zu sein. Dann hilft es, gezielt Abstand zu schaffen.

Zum Beispiel durch eine imaginäre Reise auf den Mond.

  1. Schritt: Schließe deine Augen und stelle Dir Dich selbst in deiner aktuellen Problemsituation vor.
  2. Schritt: Zoome aus der Situation heraus, betrachte Dich und deine Situation von der Decke des Raumes, in dem du Dich siehst.
  3. Schritt: Zoome weiter heraus, betrachte das Gebäude, in dem Du sitzt, von oben.
  4. Schritt: Fliege gedanklich noch weiter nach oben und betrachte das Gebäude, die Straße und umliegende Straßen, Grünflächen und Häuser des Ortes oder der Stadt.
  5. Schritt: Zoome immer weiter hinaus, sodass Du irgendwann das ganze Land, die Erde und schließlich den kompletten Kosmos siehst.

Selbst die Erde ist nun ganz klein. Wie groß ist Dein Problem dann noch? Im Verhältnis zum ganzen Leben, zu der Welt, zu den vielen Dingen, die sich sonst so abspielen? Eine passende Meditation dazu von Bitta findest Du hier: Innere Reise

Aufgabe für Tag 4

Der heutige Neumond ist die perfekte Zeit, um nach innen zu schauen und Intentionen zu setzen und zu visualisieren. Nutze die Energie des Neubeginns heute für ein Neumond-Ritual. Das könnte wie folgt aussehen:

  • Suche Dir einen ruhigen Platz für Dich alleine
  • Mache es Dir ganz gemütlich mit Kerzen, Räucherstäbchen, Entspannungsmusik,...
  • Mache Yoga und/oder meditiere
  • Verlangsame Deinen Atem und komme innerlich zur Ruhe
  • Schreibe auf welche Gedanken, Eigenschaften, Erfahrungen Du jetzt loslassen möchtest
  • Schreibe auf, was Du in Dein Leben manifestieren möchtest (Wünsche, Träume,...)
  • Bleibe noch eine Weile in der Energie Deiner Träume und spüre Dich richtig in sie hinein

Die passende Yoga-Einheit bei Neumond findest Du übrigens hier:
Yoga bei Neumond mit Danja Lutz

Aufgabe für Tag 3

Welche Gewohnheiten hast Du, die Dir selbst und Deinen Mitmenschen vielleicht nicht dienlich sind?

Gehe heute einmal bewusst durch Deinen Tag und achte darauf, welche Angewohnheit Dich selbst an Dir stört. Dann überlege Dir, wodurch Du diese Sache ersetzen kannst. Anstatt bei Stress Schokolade zu essen, kannst du beispielsweise 10 x tief durchatmen. Entscheide Dich diese Woche dafür Deine negative Gewohnheit liebevoll gehen zu lassen und in eine positive Eigenschaft zu transformieren. Na, welche Eigenart gehst Du an?

Aufgabe für Tag 2

Gestern haben wir Ordnung im Außen geschaffen und heute widmen wir uns der inneren Welt.

Nimm Dir heute einmal Zeit, all die Gedanken und Glaubenssätze über Dich selbst aufzuspüren, die Dir nicht gut tun. Sagst Du Dir innerlich beispielweise immer wieder: "Ich schaff das nicht", "Ich bin nicht gut genug", "Ich bin nicht liebenswert"? Schreibe all diese negativen Glaubenssätze, die über den Tag verteilt so in dir hochkommen auf kleine Zettel. Dann verbrenne sie anschließend in einer feuerfesten Schale. All das darf jetzt gehen!

Aufgabe für Tag 1

Chaos und Unordnung im Außen beeinflusst häufig auch unser Inneres.

Da wir meist nach Klarheit und einem ruhigen Geist streben, machen wir uns heute ans Ordnungschaffen in unserem Zuhause. Als echte Homies widmen wir uns dem Raum, in dem wir Yoga praktizieren!

Schau Dich hier in allen Ecken, Schränken und Schubladen um. Räume alle Gegenstände aus, schaue sie Dir genau an, spür in Dich hinein was Du brauchst, bedanke Dich bei den Teilen für schöne Erinnerungen und lass liebevoll gehen, was Du nicht mehr nutzt oder Dir kein Lächeln ins Gesicht zaubert. Du kannst die Sachen verschenken oder verkaufen und somit einer anderen Person eine Freude machen.

Viel Spaß beim Ordnung und Klarheit schaffen.

Teile mich auf:

YogaMeHome - Redaktion

 

Passende Artikel

Heute beginnt Yoga, DEIN Yoga. Jeder für sich und doch alle gemeinsam. Lies diesen Artikel für einen guten Start in deine 21DaysOfOm. Schön, dass du hier bist.

Kommentare 

ausblendeneinblenden

Orsolya

Oh ja! Das ist ein guter Tipp! Das werde ich definitiv machen! Danach gehts einem einfach so viel besser! :-)

Verfasst am 01.11.2021 um 07:50

Kerstin

Bereits gestern hab ich mir meine Yoga Ecke im Haus gerichtet. Hilft ungemein, wenn man frühmorgens schon auf die Matte geht. Einen tollen Tag 1 an alle

Verfasst am 01.11.2021 um 08:36

Viola

Wie gut. Das war heute sowieso mein Plan. Ich bin gespannt auf den Start heute.

Verfasst am 01.11.2021 um 09:22

Martina

Ich werde dann jetzt meinen Raum herrichten und ein schöner Duft,wird mich während der Praxis begleiten.

Verfasst am 01.11.2021 um 09:56

Nicole

Das ist ein toller Start in die 21 Tage Challenge! Da werde ich gleich mal in mich hinein hören, was losgelassen werden darf

Verfasst am 01.11.2021 um 10:49

Jessica

Da hab ich - ohne es zu wissen - schon gestern die Aufgabe für heute erledigt :-)

Verfasst am 01.11.2021 um 10:36

Alexander

Auch wir nutzen dieses verlängerte Wochenende bereits zum ausmisten und Raum im Außen sowie Innen zu schaffen! Finde dies einen tollen Start für die 21DaysofOm und freuen uns auf die Challenge!! Wird bestimmt eine tolle Energie!

Verfasst am 01.11.2021 um 14:06

Sylvia

Guter Start, ausmisten, loslassen und Los geht's genial freue mich....

Verfasst am 01.11.2021 um 16:41

Corinna

ohja ausmisten tut sehr gut, einfach loslassen von gewissen dingen. Ich finde man fühlt sich danach schon viel besser,leichter.

Verfasst am 01.11.2021 um 17:56

Angelika

Ein toller Einstieg und passt perfekt zu meiner Herbst-Ausmist-Challenge, mein Yogaplatzerl ist bereit ;)

Verfasst am 01.11.2021 um 17:55

Cristina

Es ist ein guter Tipp und ich habe es gefolgt. Haben den ganzen Nachmittag das Papier-Chaos auf dem Schreibtisch aufgeräumt und die Bücher aussortiert. Der Schuhe Schrank ist auch ausgemistet.
Danach habe ich mich besser gefühlt.
Gute Start in die Woche umd in den Herbst

Verfasst am 01.11.2021 um 18:55

Claudia

Dankeschön, dass ist ein toller Tipp. Eine kleine gemütliche Ecke richten, sowie entsorgen nicht mehr benötigter Dinge. Wünsche euch allen einen schönen Start in die Woche.
Namaste

Verfasst am 01.11.2021 um 19:51

agnes

Ja. Ausmisten macht definitiv auch klarer im Kopf.

Verfasst am 01.11.2021 um 20:14

Eva

Habe ich mit Freude erledigt und gleich im Anschluss meine erste Einheit gemacht

Verfasst am 01.11.2021 um 21:21

Orsolya

Das mit dem Verbrennen der negativen Glaubenssätze ist eine super Idee!

Verfasst am 02.11.2021 um 15:40

Nancy

Wahnsinn, das Thema an Tag 1 ist genau meins und ohne es gestern gelesen zu haben, habe ich gestern genau das gemacht! 4 Stunden geputzt und ausgemistet. Ich hab Gänsehaut, ihr könnt hellsehen

Verfasst am 02.11.2021 um 17:08

Marion

Die Aufgabe kommt mir gelegen, da ich mich schon seit Wochen auf mehreren Ebenen im Prozess des Loslassens befinde. Es wurde richtig gut, als ich von mir aus angefangen habe, Dinge loszulassen. Das half auch ein Stück weit, die Person loszulassen, die ihr Leben nicht mehr mit mir teilen wollte.
Danke für die Challenge!

Verfasst am 02.11.2021 um 18:03

Cristina

die 2 Aufgabe tut einer richtig gut. In der Schale alle die negative Gedanken, die mich während des Tages begleiten hat sich wie eine kleine Befreiung angefühlt.
Danke

Verfasst am 02.11.2021 um 20:36

Sylvia

Eine tolle Anusara Stunde war die Basis fürs loslassen der alten Gedanken und Glaubenssätze. Da sammelt sich schon Müll an. Alles darf jetzt gehen - Zeit für Neues. Dan Sha RI - der Ansatz gefällt mir gut. Klasse.......

Verfasst am 02.11.2021 um 21:01

Orsolya

10x tief durchatmen statt Schokolade ist gut! Das werde ich heute unbedingt versuchen! Danke für den Tipp!

Verfasst am 03.11.2021 um 04:16

Jessica

Hallo! Ich habe nun erfolgreich den 3. Tag in Folge Yoga gemacht. Nun hat sich ein Problem wieder gemeldet, das ich früher auch oft hatte - mir tun die Handgelenke weh - vor allem bei den Positionen, wo viel Druck/Gewicht auf den Handgelenken lastet. Gibt es Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken? Danke schon mal!

Verfasst am 03.11.2021 um 06:11

Cristina

diese dritte Aufgabe wird mir schwer fallen. ich werde versuchen tiefer und langsamer zur Atmen jedes Mal wenn ich ungeduldigt werde.
Was auf jeden Fall gegen Nervosität hilfs, ist Zummen bei langen Ausatmen. Nach ein paar Male ist man total entspannt.

Verfasst am 03.11.2021 um 20:57

Sylvia

Ruhig und bewusst durchatmen - schaut dann meist anders aus. Nicht immer gleich reagieren.

Verfasst am 03.11.2021 um 22:11

Sylvia

Ich freue mich aud das heutige Neumondritual. Es kommt genau zur richtigen Zeit...... Lg Sylvia

Verfasst am 04.11.2021 um 15:49

Orsolya

Dieses Ritual klingt sehr gut! :-)

Verfasst am 04.11.2021 um 20:41

Cristina

Hallo Zusammen,
die heutige Aufgabe ist in der Tat ein Ritual.
Es hat mehr Zeit gedauert, aber es ist sehr interesant, die Gedanken zu betrachten vor und nach dem Yogapraxis.... Das Schreiben tut gut.
schönen Abend

Verfasst am 04.11.2021 um 20:38

Marion

Danke für die heutige videoempfehlung. Das tat sehr gut. Ich merke aber, dass Aufgaben erst abends lesen, etwas spät ist. Aber bald ist ja Wochenende. Da habe ich morgens mehr Zeit für diese Dinge.
Bislang bin ich aber schon erstaunt, wie gut mir das tägliche Matte ausrollen tut und die damit verbundene Zeit für mich. Das kannte ich so bislang gar nicht, möchte es aber auch gar nicht mehr missen.

Verfasst am 04.11.2021 um 22:41

Orsolya

Das habe ich gleich ausprobiert, war sehr angenehm die innere Reise! Danke für den Videotipp!

Verfasst am 05.11.2021 um 03:31

Sylvia

Wenn man die Tagesaufgabe macht und sich bewusst ich wie gross das "Problem" ist das es tatsächlich Befindlichkeiten sind und auch gar nicht "mein Problem" ist. So muss man schon sagen tut total gut. Einfach d. Reflexion und sich bewusst Zeit zu nehmen... Es ist einfach genial..... Die Tage sind stressig sich jedoch bewusst der Tagesaufgabe zu widmen Zeit für sich selbst nehmen. Schön..... Ich wünsch euch heute schon ein schönes Wochenende und genießt es. Lg Sylvia

Verfasst am 05.11.2021 um 19:43

Cristina

guten Abend liebe Yogis,
ich habe gerade diese Meditation ausprobiert. Es hat mich ein bisschen klein fühlen lassen.... obwohl wie Sylvia schreibt, es handelt sich nur um Befindlichkeiten... was mich sehr hilft, wenn ich anfange zu denken, das ich ein großes Problem habe, ist tief und langsam zu atmen. Mir bewußt machen, dass egal was es kommen kann, so lange ich atmen kann, alles wird gut.
Liebe Grüße an Ihr alle.

Verfasst am 05.11.2021 um 19:00

Rebecca

Das Konzept mit den Tagesaufgaben finde ich ganz klasse. Ich erlebe es als spannend, Tag für Tag mit einem besonderen Augenmerk Yoga und / oder eine Meditation machen zu dürfen. Herzlichen Dank und viele liebe Grüße!

Verfasst am 05.11.2021 um 20:44

Sylvia

Die "Tagesaufgabe" sind eine sehr wertvolle Zeit für mich. Sich bewusst Zeit für sich zu nehmen. Bei der heutigen Aufgabe kann ich sagen große Päckchen weggeschickt und zwei schöne Päckchen ganz dicht bei mir behalten. Sich Zeit zu nehmen zu reflektieren ist eine sehr gute Sache. Ich kombiniere gerne die Aufgabe mit meinen Yin Poses und Meditation. Lg Sylvia

Verfasst am 06.11.2021 um 18:49

Sylvia

Die Woche war eine tolle Woche - anstrengend aber auch sehr erfolgreich und erfreulich etwas gehen zu lassen. Zeit für mich ist eine sehr wertvolle Zeit. Ein Fixpunkt sind die täglichen Aufgaben. Arbeiten muss ich noch an Gewohnheiten die nicht dienlich sind brauche sie jetzt nicht mehr. Eine schöne und erfolgreiche Woche euch allen mit vielen schönen Erlebnissen. Namaste Sylvia

Verfasst am 07.11.2021 um 17:57

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Zum Seitenanfang