Ausrichtung fürs neue Jahr: Impulse für die Reflektion
von Elena Patzer (Redaktion) in Inspiration

Was nimmst Du aus dem letzten Jahr für Dich mit? Und wohin möchtest Du im nächsten Jahr steuern? Jetzt zum Jahreswechsel lohnt es sich, Dir diese Fragen zu stellen. Einige Impulse zum Reflektieren findest Du hier.

Wenn wir ehrlich sind: Nur weil jetzt eine 1 am Ende des Datums steht, wird sich nicht plötzlich alles ändern. Die Welt bleibt erst mal weiter so, wie sie nun mal gerade ist. Aber: Wir können diesen Übergang für uns nutzen!

Als gedanklichen Neuanfang, in dem wir Altes hinter uns lassen und uns neu ausrichten. Denn wie wir im Inneren aufgestellt sind, hat am Ende den größten Einfluss darauf, wie wir unsere Welt wahrnehmen und gestalten. So kann im neuen Jahr doch vieles anders werden.

Deswegen nimm Dir gerne etwas Zeit für dich, um zur Ruhe zu kommen, Dein Jahr zu reflektieren und einen Fokus fürs neue Jahr zu setzen. Hier möchte ich Dir einige Ideen und Impulse geben, wie Du dieses kleine Neujahrs-Ritual gestalten kannst.

Also: Koche Dir einen Tee, mach es Dir gemütlich und lass Dich ein auf diese innere Reise.

Schritt 1: Zentrieren und zur Ruhe kommen.

Über sich und sein Leben nachzudenken fällt schwer, wenn im Kopf noch die Gedanken um To-dos, die Einkaufsliste, um gestern oder morgen kreisen, richtig? Da hilft es, mit einer ruhigen Yoga-Klasse oder Meditation zu starten.

Zum Beispiel mit dieser 10-minütigen Atem-Meditation, die deine Gedanken zur Ruhe bringt:

Video: Anfänger-Meditation mit Musik

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

Schritt 2: Reflektieren über das, was war.

Viele von uns sind in 2020 stärker mit sich in Berührung gekommen. Haben gespürt, was ihnen wichtig ist und was sie vielleicht nicht mehr wollen. Schreibe diese Gedanken auf, um sie für Dich klarer zu machen.

Dabei helfen Dir diese Journaling-Fragen:

  • Wofür bist Du in 2020 dankbar?
  • Was ist nicht so gut gelaufen?
  • Was kannst Du daraus lernen? (Aus den positiven und den negativen Dingen.)
  • Was möchtest Du loslassen?
  • Was darf mit in 2021 kommen?

Wenn es Dir schwerfällt, diese offenen Fragen zu beantworten, kannst Du es auch mal mit der Lebensrad-Übung probieren. Dort findest Du spezifischere Fragen und Hilfestellungen, die beim Reflektieren helfen.

Schritt 3: Intention und Ziele setzen.

Nachdem Du weißt, wo Du gerade stehst, geht es an die nächste Frage: Wo möchtest Du hin? Was sind Deine Wünsche fürs neue Jahr?

Nun wissen wir natürlich nicht, was uns in diesem Jahr erwartet. Es lädt uns also dazu ein, weniger aufs Äußere und mehr auf uns selbst zu schauen. Statt des Urlaubs in Italien kann ein Ziel sein, einen Abend pro Woche bewusst Zeit mit dem Partner zu verbringen. Oder mehr für sich und seine Bedürfnisse einzustehen.

Du kannst Dir auch ein Wort oder ein Mantra aussuchen, das Dich im nächsten Jahr begleiten darf. Das kann sein: Freude, Leichtigkeit, ich bin frei, Intuition, Balance, Heilung, mein Weg zeigt sich mir... Höre einfach in Dich hinein und schaue, was aufkommt. Dieses Wort oder Mantra setzt den Fokus fürs nächste Jahr und funktioniert wie eine Erinnerung.

Diese Fragen können Dir helfen, Deine Intention und Ziele zu setzen:

  • Wie möchtest Du Dich in 2021 fühlen? Was brauchst Du dazu?
  • Wie möchtest Du mit Dir selbst umgehen?
  • Welche Art von Beziehungen zu anderen wünschst Du dir? Und wie kannst Du helfen, diese zu kreieren?
  • Was willst Du im nächsten Jahr verändern? Was darf Neues kommen?
  • Welches Wort oder Mantra darf Dich in 2021 begleiten?

Bei der Zielfindung kann Dich auch ganz wunderbar diese geführte Meditation unterstützen:

Video: Blick in die Zukunft - meine Vision erkennen

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

 

Ich hoffe, diese Impulse inspirieren Dich zu einigen Aha-Momenten und dazu, Dein Jahr 2021 bewusst zu gestalten. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Reflektieren und alles Liebe fürs neue Jahr!

Herzlich,

Elena

und das gesamte YogaMeHome-Team

 

Newsletter Anmeldung
Yoga-News für dich

1x pro Monat erfahren, was es bei uns neues gibt und tolle Yoga-Angebote zuerst genießen.

Buddha Kopf
Teile mich auf:

Elena Patzer (Redaktion)

Elena ist Texterin und Yogini mit ganzem Herzen. Meist trifft man sie in Indien oder Südost-Asien, wo sie das gute Leben genießt, Yoga übt und immer gerade in mindestens einem Kurs über Yoga, Heilung oder Kunsthandwerk steckt. Seit August 2020 leitet sie unseren Blog und unterstützt uns auch in anderen Text-Belangen.

Mehr von Elena lest ihr hier: https://elenayoga.de/

Passende Artikel

Was ist ein Vision Board und wie führt es mich zu meiner Traum-Zukunft? Dieser Artikel ist eine Anleitung in vier Schritten zu deinem persönlichen Vision Board - inklusive einer geführten Meditation, um deine Zukunft klarer zu sehen.

10 beliebteste Yoga-Videos 2020

Lasst uns dieses Jahr mit etwas Schönem abschließen: mit Euren Lieblings-Videos aus 2020. Kennst Du sie schon alle?

Nasskalte Tage mit wenig Licht rücken näher und damit auch die Gefahr für schlechte Laune und depressive Stimmung. Doch das ist noch lange kein Grund, um Trübsal zu blasen! Ayurveda bietet Dir natürliche und ganzheitlich bedachte Wege, um in der kalten…

Passende Videos

Meditation bei Wut, Ärger und Verletzung

Diese Meditation verbindet Atmung und Mudra. Sie dient Dir, um alte Wut oder Groll los zu lassen. Auch bei alten Verletzungen kannst Du hiermit Erleichterung finden.

Wi…

Altes loslassen
13 min
30
2
Meditation & Entspannung
ohne Musik
Meditation

Kultiviere in Dir, was Du brauchst

Was ist dein Wunsch? Was fehlt Dir? Was immer Dein Wunsch ist, was immer Dir fehlt, mit dieser Praxis wollen wir genau das kultivieren, was Du brauchst.

Bedenke immer: Unsere…

Innere Haltung
39 min
40
2
Asana-Klassen
ohne Musik

Dein Leben ist kostbar!

In der ersten Hälfte des Videos erwartet Dich eine Asana-Sequenz von ca. 15 Minuten, die durchaus knackig ist. Bitte denke daran: es geht nicht darum zu funktionieren! In der zweiten…

Sinnvoll leben
29 min
60
2
Asana-Klassen
mit Musik

Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

×
Zum Seitenanfang