Die Hirnforschung auf Buddhas Spuren von James Kingsland
von Philipp (Redaktion) in Rezensionen

Wer sich für einen modernen Zugang zu Meditation und Spiritualität interessiert, der hat sein Buch hiermit gefunden. Wissenschaftsjournalist James Kingsland bereitet die Ergebnisse aktueller Hirnforschung auf und erklärt, was Meditation mit uns macht und warum sie so heilsam wirkt.

Ein großartiges Buch, wie ich finde, das sei gleich vorweg gesagt. Eines, dass sich mit dem Kern aller Yoga- und Meditations-Praxis beschäftigt und das dafür einen modernen und aufgeklärten Zugang gewählt hat.

Kingsland hat wissenschaftliche Erkenntnisse der Hirnforschung gesammelt und sie typischen Phänomenen gegenübergestellt, denen wir in der Meditations-Praxis früher oder später begegnen. So erklärt er beispielsweise, was in unserem Gerhin geschieht, wenn wir "mit dem Denken aufhören" oder was Entspannung mit unserem gesamten Organismus macht, wie Spiritualität ohne einen Gott aussehen kann, wie Mantren wirken, welche Bedeutung Zerstreuung und Konzentration für unser Wohlbefinden haben und wie man über das eigene Denken nachdenken kann.

Außerdem zeigt Kingsland auf, welch positive Ergebnisse die Meditation bei der Heilung von Krankheiten wie Depression, Angst, Suchtverhalten oder aber auch Alzheimer erwiesenermaßen hat und untermauert damit die These, dass Meditation ein noch immer unterschätztes Potential für jeden Einzelnen und unsere Gesellschaft als Ganzes bietet.

Durch diese Erklärungen der Wissenschaft ändert sich unsere Meditations-Praxis natürlich nicht, aber zu wissen, was gerade in unserem Gehirn geschieht, während wir auf unserem Kissen sitzen, gibt dem Meditierenden doch das Gefühl auf dem richtigen Weg zu sein und motiviert, bald wieder auf das Meditations-Kissen zurück zu kehren.

Gleichzeitig ist es auch ein großartiges Buch für all jene, die mit Meditation bislang nichts am Hut hatten, denn spätestens nach diesem Buch wird klar: es gibt kaum eine sinnvollere Tätigkeit als nichts zu tun. Was Nichts-Tun ist und warum es so heilsam auf Geist und Körper wirkt, das klärt Kingsland leicht verständlich auf rund 300 flüssig zu lesenden Seiten.

FAZIT: Ein Muss für alle, die besser verstehen wollen, wie und warum Meditation wirkt.

 

Über den Autor:

James Kingsland ist Wissenschaftsjournalist und schreibt seit bereits 25 Jahren über Medizin für Zeitschriften wie "New Scientist" oder "The Guardian". Auf seinem Blog "Plastic Brain" schreibt er über aktuelle Erkenntnisse aus der Hirnforschung.

Bestellen kannst Du Dir das Buch direkt bei BELTZ

Coverfoto von Abhinay Omkar:

 

Teile mich auf:

Philipp (Redaktion)

Philipp Strohm ist Gründer von YogaMeHome. Wenn er nicht gerade mit seiner Kamera auf Tour ist, um die Lehrer-Perlen der deutschsprachigen Yoga-Welt zu finden, dann lebt er mit seiner Familie in Wien.

Passende Artikel

Yoga Studien zur Wirkung

Wie wirkt Yoga? Diese Frage haben sich auch Wissenschaftler gestellt und verschiedene Studien über Yoga angestellt. Wie Yoga sich wirklich auf unsere Gesundheit auswirkt - erfährst Du hier.

Das Wort „Buddha“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet, "der Erleuchtete". Siddhartha Gautama Buddha gilt als der Begründer des Buddhismus. Er hat vor ca.2500 Jahren gelebt.

Titelbild-Innere-Ruhe-durch-meditation

Meditation ist eines der schönsten Geschenke, das du dir selbst machen kannst. Du wirst damit nicht nur innere Ruhe erlangen, sondern kannst viele Bereiche deines Lebens zum positiven verändern. Aber wie geht das und warum wird Meditation in unserer…

Passende Videos

Die Ereignisse des Lebens richtig sehen

Die Metta Meditation ist eine im Buddhismus weit verbreitete Meditations-Praxis. Sie zielt darauf ab, einen Zustand der liebenden Güte zu erzeugen und diese Güte mit allen…

Buddhistische Metta-Meditation
24 min
0
alle
Meditation & Entspannung
ohne Musik

Ausgiebige Yoga-Sequenz

Mal schauen, wo Deine Grenzen sind. Hast Du genügend Durchhaltevermögen?  Diese Sequenz aus dynamischen und teils kraftvollen Yoga-Übungen fordert Dich volle 60 Minuten. Danach gehen wir in…

Sei Dein eigener Buddha
79 min
75
2
Asana-Klassen
ohne Musik

Buddhistische Meditation

Diese Sequenz ist eine geführte Einsichtsmeditation über Vergänglichkeit  (Aniccha) und Ichlosigkeit (Anatta). Beides sind große und bedeutungsschwangere Begriffe aus dem Buddhismus, denen…

Vergänglichkeit & Ichlosigkeit
21 min
0
2-3
Meditation & Entspannung
ohne Musik
Achtsamkeit , Meditation

Kommentare 

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Zum Seitenanfang