Dr. Wilfried Reuter - Buddhismus in den Plattenbauten Berlins
von Philipp (Redaktion) in Menschen und Philosophie

Das Wort „Buddha“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet, "der Erleuchtete".
Siddhartha Gautama Buddha gilt als der Begründer des Buddhismus. Er hat vor ca.2500 Jahren gelebt.

Buddha wurde vermutlich als Königssohn im heutigen Grenzgebiet zwischen Nepal und Indien geboren. Im Alter von 33 Jahren verließ er sein Elternhaus, verzichtete auf alle Annehmlichkeiten, die er gewohnt war, und zog sich mit eisernem Willen in die Meditation zurück. Man geht heute davon aus, dass er in Bodh-Gaya unter einem Bodhibaum die Erleuchtung erlangte.

Er erkannte damals, dass zu den menschlichen Antriebskräften insbesondere Neid, Gier und Hass zählen, dass wir jedoch die Möglichkeit haben, diesen Zustand zu überwinden und dauerhaftes Glück zu erfahren. Buddha begann sein erlangtes Wissen an die Menschen weiterzugeben und begründete damit die Lehre vom achtfachen Pfad.

Wir wollten wissen, was es mit dem achtfachen Pfad auf sich hat und was die Lehren des Buddha für uns Menschen von heute bereit halten. Wir haben uns für Euch auf die Suche nach einer Person gemacht, die uns diese Fragen erklären kann und haben den charismatischen Meditationslehrer und Frauenarzt Dr. Wilfried Reuter in Berlin gefunden. Er hat inmitten der Plattenbauten Berlins das Meditations Zentrum Lotos-Vihara aufgebaut. Hunderte Schüler strömen heute in seine Vorträge und Meditationsklassen. In seinem weltlichen Beruf praktiziert Dr. Wilfried Reuter als Frauenarzt und ist deshalb fast täglich mit großer Freude, immer wieder aber auch mit großem Leid konfrontiert. Im Gespräch mit ihm merkten wir sehr schnell, dass er sehr sympathisch beide Pole vereint - das weltliche Dasein und die Spiritualität.

Gerade auch deshalb sind wir sehr froh, ihn für das folgende Interview und ein Meditations-Video zum Mitmachen gewonnen zu haben. Im Interview gehen wir den Fragen nach, was Buddhismus eigentlich ist, wie wir mit schmerzvollen Erfahrungen besser umgehen können und dem Glück in unserem Leben mehr Raum geben können und was die Parallelen zwischen Buddhismus und Yoga sind.

Interview mit Dr. Reuter

Die Ereignisse des Lebens richtig sehen

Die Metta Meditation ist eine im Buddhismus weit verbreitete Meditations-Praxis. Sie zielt darauf ab, einen Zustand der liebenden Güte zu erzeugen und diese Güte mit allen…

Buddhistische Metta-Meditation
24 min
0
alle
Meditation & Entspannung
ohne Musik

Meditation für Anfänger mit Musik

In dieser kleinen Meditation für Anfänger zeige ich Dir den vollständigen Yoga-Atem. Er ist einfach, beruhigt das Nervensystem und entspannt Geist und Körper gleichermaßen. Wenn…

Anfänger-Meditation mit Musik
10 min
5
1
Meditation & Entspannung
Mit und ohne Musik

ohne/mit

Stress , Meditation

Meditationtechnik aus dem Buddhismus

Die Metta Meditation ist eine Form der Friedens- oder Liebes-Meditation, die wir uns aus dem Buddhismus ausgeliehen haben. Sie überschreitet jedoch die ohnehin nur…

Metta Meditation
43 min
0
2
Meditation & Entspannung
ohne Musik
Teile mich auf:

Philipp (Redaktion)

Philipp Strohm ist Gründer von YogaMeHome. Wenn er nicht gerade mit seiner Kamera auf Tour ist, um die Lehrer-Perlen der deutschsprachigen Yoga-Welt zu finden, dann lebt er mit seiner Familie in Wien.

Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

×
Zum Seitenanfang