Blühe auf! 5 Wege, wie Du jetzt im Frühling Dein Licht erstrahlen lässt
von Elena Patzer (Redaktion) in Inspiration

Der Winterschlaf ist offiziell vorbei! Spürst Du auch diesen Neuanfang in Dir? Dann lass Dich anstecken von der frischen Energie. 5 Ideen, wie Du innerlich aufblühen kannst, findest Du hier.

Draußen strahlt uns schon das reinste Blütenmeer entgegen. Und diese frische Energie können wir auch für uns nutzen. Egal wie lange Dein Winterschlaf angehalten hat – vielleicht Monate, vielleicht gefühlt Jahre - jetzt ist es Zeit, mehr Licht, Farbe und Freude ins Leben zu bringen! 

Aufzublühen bedeutet, bei Dir selbst anzukommen und voller Freude Dein Leben zu leben. Wie eine Blume, die in ihrer ganzen Schönheit strahlt. Gerade nach einem langen Winter sehnen wir uns nach mehr Leichtigkeit und Freude.  

Deswegen wollen wir uns ein Beispiel an der Natur nehmen und auch selbst aufblühen. Einige Ideen dafür habe ich Dir hier mitgebracht. Vielleicht sprechen Dich manche Punkte gleich an? 

5 Wege zum Aufblühen 

1. Genieße die schönen Seiten des Lebens 

Es gibt unzählige Gründe, Freude zu empfinden – wenn wir nur hinschauen. Vielleicht ist es das Lachen Deines Kindes beim Rutschen, der Magnolien-Baum auf dem Weg zum Supermarkt, der ruhige Moment bei Deinem ersten Kaffee am Morgen. 

Solange wir im “Tun-Modus” sind, rauschen diese Momente oft an uns vorbei, ohne dass wir sie bemerken. Versuche mal, sie stattdessen bewusst wahrzunehmen. Und nehme Dir die Zeit, etwas der reinen Freude wegen zu tun. Ohne, dass es auf Deiner To-do-Liste steht.  

2. Nehme dich selbst liebend an

Klar, das ist leichter gesagt, als getan. Es gibt auch keinen Selbstliebe-Schalter, den man einfach umlegt. Vielmehr ist es eine tägliche Praxis, in der Du übst, Dich selbst so anzunehmen, wie Du bist. Ein wichtiger Punkt dabei ist, Dich nicht mehr zu vergleichen. 

Eine Blume vergleicht sich nicht mit den Blumen neben ihr. Sie blüht einfach. 

Aber wie anfangen? Probiere gerne mal diese Meditation für mehr Selbstliebe aus, die Dich auf eine innere Reise zur Dir selbst führt. 

Video: Meditation für mehr Selbstliebe

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

3. Gehe Deinen Weg 

Die strahlenden Frühlings-Blüten erinnern uns auch daran, uns nicht mehr zu verstecken. Frage dich: Was möchte ich tun? Wer möchte ich sein? Und dann gehe Deinen Weg.  

Vielleicht es ein auffälliges Kleidungsstück, ein Hobby, das Dir fehlt, oder etwas, für das Du Dich engagieren möchtest. Du musst nicht gleich Dein Leben auf den Kopf stellen: Schon kleine Schritte helfen, um Dich erfüllter und selbstbewusster zu fühlen. 

Erschaffe Dir ein Leben, in dem Du aufblühen kannst. 

4. Verbinde Dich mit anderen 

Glücks-Studien zeigen immer wieder: Uns geht es am besten, wenn wir uns mit anderen verbunden fühlen und unseren Beitrag für die Gesellschaft sehen. Jetzt im Lockdown fühlen sich aber viele isoliert. Umso wichtiger ist es, Kontakt aufzunehmen: zu Freunden, Familie, Nachbarn, Gruppen, Ehrenämtern usw. Solange die Kontaktbeschränkungen gelten, geht das auch online. 

5. Öffne Dich für die Möglichkeiten des Lebens 

Die Verwandlung von der Knospe zur Blüte zeigt deutlich: Der Schlüssel ist es, sich zu öffnen. Und zwar für die vielen Möglichkeiten des Lebens, für alles Schöne, für Zuversicht und Optimismus. 

Dabei kann uns Yoga wunderbar unterstützen. Gerade die Herzöffner helfen uns, unseren inneren Raum zu weiten und Offenheit und Akzeptanz zu stärken.  Probiere mal diese Übungen für das Herz-Chakra und schaue, was es mit Dir macht. 

Yoga-Video: Anahata Chakra – Liebe, Mitgefühl, Weite

Bevor Du mit diesem Video Deine Matte ausrollst, bitte... oder Kostenlos registrieren

oder Kostenlos registrieren

Eine Blume blüht selten allein 

Das Schöne ist: Indem wir selbst aufblühen, bringen wir auch mehr Freude und Leichtigkeit für andere. Denn Glück ist ansteckend. Indem wir unser Glück teilen, tragen wir Gutes in die Welt hinaus. Und das kann die immer gut gebrauchen. 

Newsletter Anmeldung
Yoga-News für dich

1x pro Monat erfahren, was es bei uns neues gibt und tolle Yoga-Angebote zuerst genießen.

Buddha Kopf
Teile mich auf:

Elena Patzer (Redaktion)

Elena ist Texterin und Yogini mit ganzem Herzen. Meist trifft man sie in Indien oder Südost-Asien, wo sie das gute Leben genießt, Yoga übt und immer gerade in mindestens einem Kurs über Yoga, Heilung oder Kunsthandwerk steckt. Seit August 2020 leitet sie unseren Blog und unterstützt uns auch in anderen Text-Belangen.

Mehr von Elena lest ihr hier: https://elenayoga.de/

Passende Artikel

Yoga für die Chakras oder Chakren klingt erst mal esoterisch. Was soll das überhaupt sein? Dieser Artikel erklärt Dir alles, über ein neuzeitlicheres Verständnis von Chakra-Yoga und wie Du dieses Modell für Dich nutzen kannst.

Kaum eine Aufforderung höre oder lese ich öfter in der großen, weiten Yoga Welt. Überflutet von Facebook-Plakaten mit romantisch gestalteten Sprüchen zur Selbstliebe, fühle ich mich ähnlich bedrängt, wie von allgegenwärtig auf mich einströmender…

Sitzt bei dir auch häufig der Autopilot am Steuer? Kein Wunder eigentlich – denn wer fühlt sich nicht überfordert von den unendlich vielen To-Dos, unserer zunehmend verwirrenden, beängstigenden Welt, Facebook und WhatsApp, dem überall lauernden…

Passende Videos

Power-Asanas & meditative Übungen

Eine gute Mischung aus Power-Asana und meditativen Übungen bringen Dich (zurück) in Deine Mitte. Leber und Herz werden aktiviert, Dein Beckenraum wird belebt. Wenn Du Dich gerade…

Vertrauen ins Selbst
38 min
25
1
Asana-Klassen
ohne Musik

Meditation für Dein Herz

Dies ist eine kontemplative Herzens-Meditation. Das heißt Du schließt die Augen und lässt Dich von meiner Stimme führen.

Wir betrachten in dieser Meditation die drei Ebenen des Herzens.…

Herzens-Meditation
18 min
0
2
Meditation & Entspannung
ohne Musik
Meditation , Entspannungs- Reise

...das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Dieses Zitat vom kleinen Prinzen kennst Du sicherlich. Es hat mich zu dieser Yoga-Einheit inspiriert. Wir wollen mit diesem Video unsere Herzen (wieder) öffnen,…

Schönheit sehen
49 min
30
2
Asana-Klassen
ohne Musik

Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

×
Zum Seitenanfang