Kekse backen auf Ayurvedisch
von Nives Gobo (Gastautorin) in Gesundheit

Der gestrige November Vollmond leitet die sinnliche Vorweihnachtszeit ein. Wir möchten Dir für diese Zeit ein leckeres, ayurvedisches Keksrezept vorstellen.

Überall erhellen Lichter die Straßen, die Weihnachtsmärkte laden zu kulinarischen Verführungen und kunstvollen Kreationen ein, würzige Düfte erfüllen die Küchen der backfreudigen Keksliebhaber. Aus ayurvedischer Sicht ist jetzt die Zeit des Schlemmens und Genießens. Süßspeisen nähren nicht nur den Körper, sondern schenken Geist und Seele Glück, Wohlbefinden und Liebeshormone.

Um den winterlichen "Süßen Sünden" einen ayurvedischen Gesundheitsfaktor zu verleihen, können Sie verstärkt Vanille, Zimt, Muskatnuss und Gewürznelken zum Backen verwenden. Vanille wirkt aphrodisierend, Zimt lindert Erkältungskrankheiten, Muskat schenkt wohlige Wärme und Gewürznelken machen schwere Speisen bekömmlicher.

Ayurvedisches Rezept:

Ayurvedische Spekulatiuskekse

Zutaten:

50 g Dinkelmehl, 125 g kalte Butter, 1 Msp Natron, 125 g Vollrohrzucker, 200 g geriebene Mandeln, 1,5 EL Rosenwasser, 1 TL Zimt, 1/4 TL gemahlener Kardamom, 1 Msp gemahlene Nelken, 1 Msp Macis

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander mischen und zu einem Mürbeteig verarbeiten. 2-3 Stunden kalt stellen. Aus dem Mürbeteig Kekse ausstechen und bei 180 Grad 10-15 Minuten backen.

aus: "Backen nach Ayurveda" von Petra und Joachim Skibbe

Ich wünsche Euch eine liebevolle Weihnachtszeit,

Nives

Teile mich auf:

Nives Gobo (Gastautorin)

Nives Gobo ist Ayurveda-Beraterin und Gastautorin auf YogaMeHome. Mehr über Nives erfährst Du unter: moonbeautyrituals.com

Kommentare

ausblendeneinblenden

Katja

Ein tolles Rezept !

Verfasst am 23.12.2020 um 22:38

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

×
Zum Seitenanfang