Rezept: Kraftsuppe aus der TCM Küche - wärmt und stärkt
von Melanie (Redaktion) in Gesundheit

Draußen wird es zunehmend kalt und nass. Der Winter steht vor der Tür! Diese Kälte von außen kann dir völlig egal sein, solange du genug Wärme von innen hast. Wie Du Dich mit dieser veganen Kraftsuppe aus der TCM-Küche wärmst und dein Immunsystem stärkst, das erfährst du hier.

Wie wird eine Suppe zu einer Kraftsuppe?

Kraftsuppen können aus Fleisch, Hülsenfrüchten, Getreide oder auch nur aus Gemüse oder allem zusammen gekocht werden. Was eine Suppe zur Kraftsuppe macht, ist die lange Kochzeit. Zwei bis drei Stunden sollte eine Suppe auf jeden Fall kochen, um zu einer Kraftsuppe zu werden. Wir reden hier also im wahrsten Sinne des worts von Slow-Food. Je länger die Suppe kocht, desto wärmender wirkt sie. In China gibt es sogar Suppen, die seit Jahren in ihren Töpfen vor sich hin köcheln. Sie werden nie ganz aufgegessen, sondern es werden einfach immer wieder frische Zutaten hinzugefügt.

Warum kochen Kraftsuppen so lange?

In der traditionellen chinesischen Medizin wird das lange Kochen als Umwandlung der Zutaten in pure Energie, also in Qi, verstanden (im Yoga Prana genannt). Alles, was in Fleisch, Hülsenfrüchten, Getreide oder Gemüse enthalten ist, geht in den vielen Stunden des Kochens in die Suppe über - übrig bleibt eine wertvolle Essenz.

Warum gelten Kraftsuppen in China als Medizin?

In der traditionellen chinesischen Medizin werden einer Kraftsuppe viele positive Eigenschaften zugeschrieben. Sie stärken unsere Verdauungskraft, sie nähren unser Blut und unsere Säfte, sie stärken unsere ganze Lebensenergie, unser Qi, und damit unsere Abwehrkräfte. In China werden Kraftsuppen zur Stärkung nach Operationen, nach schweren Erkrankungen und an Mütter, im Wochenbett verabreicht. Vor allem bringen Kraftsuppen aber Wärme in unseren Organismus und das ist gerade zur Winterzeit angenehm wohltuend und stärkt das Immunsystem.

Rezept für eine vegane Kraftsuppe

Ich möchte dir hier eines meiner liebsten TCM-Rezepte für eine vegane Kraftsuppe vorstellen. Dabei kommt kein Tier zu Schaden, sie ist lecker und wärmt und stärkt dich von innen - den ganzen Winter lang.

Zutaten & Zubereitung

Zutaten:

Die Menge der Zutaten orientiert sich an der Größe deines Topfes. Fülle ihn etwas mehr als zur Hälfte mit:

  • Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie - Knolle oder Stange, Pastinaken, Petersilienwurzeln,…)
  • Gemüse der Saison (momentan zum Beispiel Kürbis, Kohlrabi, Spinat,Kohlsprossen)
  • Zwiebeln, Lauch,
  • Knoblauch
  • 2 Ingwerscheiben
  • 2 Lorbeerblätter
  • Majoran,
  • Kurkuma,
  • Bockshornkleesamen,
  • Asafoetida (Asant)
  • 1 Tasse Linsen (egal ob rot, gelb, schwarz oder Tellerlinse)
  • 1 Hand voll Vollkornreis
  • 2 Datteln
  • 3-4 EL wertvolles Öl (Oliven, Raps, Sonnenblumen) Salz

Zubereitung:

  1. Das gesamte Gemüse (bitte in Bio-Qualität) gut waschen, in grobe Stücke schneiden und mit Asafoetida, Kurkuma und Bockshornkleesamen im Öl kurz anrösten.
     
  2. Danach mit bereits kochendem Wasser (aus dem Wasserkocher) den Topf füllen, das Gemüse aber zumindest 5 cm drüber bedecken und kurz aufkochen.
     
  3. Reis, Linsen, Getreide, die restlichen Kräuter und Gewürze (außer das Salz) dazugeben und erneut kurz aufkochen.
     
  4. Die Herdplatte auf die kleinste Stufe stellen, auf die Yoga-Matte gehen und Suppe köcheln lassen.

Es empfiehlt sich die Suppe mindestens zwei besser aber viele Stunden auf kleiner Flamme köcheln zu lassen. Da Gemüse, Hülsenfrüchte und Getreide nach so einer langen Kochzeit keine wertvollen Inhaltsstoffe mehr enthalten, kann die Suppe durch ein Sieb abgegossen (und aufgefangen!!) und das Gemüse entsorgt werden. Die Suppe sieht dann also nicht so aus, wie auf dem Bild oben. Natürlich kansnt Dud as Gemüse aber auch mitessen, ganz wie Du willst.

Sollte sich die Flüssigkeit mal zu stark reduziert haben, gieße die Suppe am Ende mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher auf und lasse sie noch eine halbe Stunde weiterkochen.

Wenn Du die Suppe heiß in sterilisierte Gläser abfüllst (siehe Tipp unten), dann hält sie im Kühlschrank über mehrere Wochen. In diesem Fall salze ich die Suppe während des Kochens nicht, sondern erst bei Verwendung.

Wenn sie sofort gegessen wird, kannst Du die Suppe direkt nach dem Abseihen salzen und voilà, sie ist bereit gegessen oder getrunken zu werden.

Tipp: Suppe heiß abfüllen

Die Schraubgläser mit Deckeln vorher im Backofen bei 100 Grad 15 Minuten sterilisieren. Danach die Ränder der Gläser und die Deckel innen nicht mehr mit bloßen Händen anfassen. Verwende stattdessen ein sauberes Tuch oder Küchenhandschuhe. Die fertige Suppe kochend mit einem Trichter in die Gläser füllen (oben etwa 1 cm Platz lassen) und sofort verschrauben. Einfach stehen und abkühlen lassen. Wenn die Gläser ausgekühlt sind, sollten sich die Deckel nach innen wölben, weil sich innen ein Vakuum gebildet hat. Heiß abfüllen ersetzt das Einkochen nicht. Aber die Suppe ist so im Kühlschrank etwa 4-5 Wochen haltbar.

Ich verwende diese TCM-Kraftsuppe mit frischem Gemüse und Reis als kräftigende Suppe, um eine Sauce anzugießen oder zum Kochen eines Risottos. Du kannst sie aber auch einfach trinken, ganz ähnlich wie einen heißen Tee. Das ist wunderbar wohltuend an kalten Wintertagen.

Teile mich auf:

Melanie (Redaktion)

Melanie Beran ist Mitarbeiterin der YogaMeHome-Redaktion und Ernährungsberaterin nach Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM). Wenn Du mehr über Ernährung nach TCM erfahren möchtest, schau mal auf ihrer Website vorbei: Seelenküche

 

Passende Artikel

In diesem Artikel lernst du, welche Immun-Booster die traditionell chinesischen Medizin (TCM) für dich bereit hält. Ich gebe dir hier vier konkrete Tipps, wie du mit der Ernährung dein Immunsystem aufbauen kannst und dich vor lästigen Infekten schützt.…

Unser Geist kennt viele Zustände. Er kann träge sein oder nervös. Manchmal messerscharf und dann wieder stumpf. All das steht in Wechselwirkung mit deiner Ernährung. In diesem Artikel möchte ich dir aus Sicht der TCM die Zusammenhänge zwischen…

Der Winter ist mit seinen kalten Temperaturen, windigen Tagen und feuchten Nächten nicht nur die Zeit, in der wir uns in die wohlige Wärme unserer vier Wände zurückziehen. Aus ayurvedischer Sicht ist er auch ideal, um Körper, Geist und Seele mit…

Passende Videos

Tipps für eine wärmende Ernährung im Winter

Du leidest oft unter kalten Händen und Füßen im Winter und überhaupt, Dir kriecht die Kälte oft unangenehm unter die Haut? Das muss nicht sein! In diesem Video…

Ernährungstipps im Winter
4 min
0
alle
Vorträge & Interviews
ohne Musik
Vortrag, Ernährung

Ayurvedische Ernährung
7 min
0
alle
Vorträge & Interviews
ohne Musik

Yoga gegen kalte Wintertage

Heute bringe ich Dir eine kurze Sequenz, die alle Kälte aus Deinen Gliedern treiben wird.

Wir halten die Yoga-Übungen etwas länger, vergessen nicht dabei zu lachen und ehe Du…

Wärmendes Winter-Yoga
15 min
65
2
Asana-Klassen
ohne Musik

Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

×
Zum Seitenanfang