Wie der Herbst-Blues bei euch keine Chance hat
von Julia Kantner in Inspiration

Jetzt müssen wir uns auf mehr Dunkelheit, das fehlen von Sonnenschein, tristes Wetter und berufliche Stressphasen umstellen. Wir sind oft niedergeschlagen, leiden an den Folgen eines hektischen Alltages und kommen nur schwer aus dem Bett. Gerade dann ist es wichtig, der Herbst-Depression aktiv entgegenzusteuern und sich Zeit für sich zu nehmen.

Yoga kann dabei helfen, die ideale Basis, für euren persönlichen Rhythmus zu finden. Ebenso können euch diese fünf Tipps unterstützen:

1. Bewusst Sonne tanken

Eine Mittagspause auf der Parkbank oder ein kleiner Spaziergang nachhause, anstatt den Bus zu nehmen, sind eine schnelle Möglichkeit noch einmal ganz viel Licht zu tanken.

2. Den persönlichen Rückzugsort finden

Mit neuen Kissen und einer Decke eine kuschlige Ecke im Wohnzimmer gestalten, ein paar Duftkerzen nach eurem Geschmack anzünden. Kleinigkeiten wie diese schaffen große Wohlfühlmomente.

3. Zur Ruhe kommen

Wenn es im Alltag stressig wird, ist es wichtig eurem Körper immer wieder ausreichend Ruhe zu gönnen. Zu wenig Schlaf schwächt nicht nur das Abwehrsystem, sondern senkt auch die Laune. Also, kuschelt euch in den Lieblingspyjama und macht den Abend zur Nacht.

4. Motivation finden und Pläne schmieden

Ihr wollt heuer noch einmal durchstarten oder vielleicht einen Vorsatz umsetzen, den ihr schon lange habt? Der Herbst ist der perfekte Zeitpunkt, den faulen Sommer hinter sich zu lassen. Setzt euch kleine Ziele, die ihr bis zum Jahresende erreichen wollt und verbindet diese mit Dingen, die euch motivieren, wie zum Beispiel dem lange ersehnten Meditationskissen.

5. Rituale schaffen

Täglich eine halbe Stunde früher aufstehen, gemütlich Frühstücken und ein paar Yoga-Übungen machen. Jeden Mittwoch den Abend mit einem Buch anstelle des Fernsehers verbringen. Fixe Gewohnheiten helfen euch dabei, auch Umstellungen zu meistern. Und wenn es sie noch nicht gibt, dann ist jetzt der beste Zeitpunkt, um sie einzuführen.

Unsere mehrtägigen Online Yoga Kurse können Dir dabei helfen, eine regelmäßige Yoga-Praxis zu entwickeln. In unserem bunten Angebot ist für jede*n etwas dabei. Drei Beispiele:

Teile mich auf:

Julia Kantner

Julia Kantner schreibt und spricht gerne über die schönen Dinge im Leben und alltägliche Tipps und Tricks. Als Yoga-Newbie geht sie gemeinsam mit Ihren Leser*innen auf Entdeckungsreise und liebt es Neues kennenzulernen.

Passende Artikel

Ayurveda im Herbst: Tipps für deine Gesundheit

Die Herbst-Zeit ist laut dem Ayurveda von Vata und auch Pitta geprägt. Damit unser Immunsystem stark bleibt und wir gesund und munter durch den Herbst gelangen, wollen wir diese beiden Doshas in Balace halten. Wie das im Alltag gelingt, erfährst du…

Du übst jetzt täglich Yoga – großartig! Einer der vielen positiven Effekte einer regelmäßigen Praxis ist ein steigendes Körperbewusstsein, wie Du inzwischen bestimmt spürst. Falls nicht, hab Geduld, das kommt sicher!

Nasskalte Tage mit wenig Licht rücken näher und damit auch die Gefahr für schlechte Laune und depressive Stimmung. Doch das ist noch lange kein Grund, um Trübsal zu blasen! Ayurveda bietet Dir natürliche und ganzheitlich bedachte Wege, um in der kalten…

Passende Videos

Wohlfühlen auch an trüben Tagen

Viele von uns leiden in der kalten Jahreszeit unter einem Stimmungstief. Grund dafür ist oft der fehlende Sonnenschein und das Grau-in-Grau der Landschaft.

Aber auch an trüben…

Yoga gegen Winterdepression
31 min
60
2
Asana-Klassen
ohne Musik

Tipps für eine wärmende Ernährung im Winter

Du leidest oft unter kalten Händen und Füßen im Winter und überhaupt, Dir kriecht die Kälte oft unangenehm unter die Haut? Das muss nicht sein! In diesem Video habe…

Ernährungstipps im Winter
4 min
0
alle
Vorträge & Interviews
ohne Musik
Vortrag , Ernährung

Yoga gegen kalte Wintertage

Heute bringe ich Dir eine kurze Sequenz, die alle Kälte aus Deinen Gliedern treiben wird.

Wir halten die Yoga-Übungen etwas länger, vergessen nicht dabei zu lachen und ehe Du Dich…

Wärmendes Winter-Yoga
15 min
65
2
Asana-Klassen
ohne Musik

Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein.
Bitte Dich zuerst ein bzw. registriere Dich.

Zum Seitenanfang